Freitag, 9. Dezember 2016

Die Frau des Juweliers von Judith Lennox


  • € 20,00 [D], € 20,60 [A]
  • Erschienen am 02.11.2016
  • 528 Seiten, Hardcover mit Schutzumschlag
  • Übersetzt von: Mechtild Sandberg
  • ISBN: 978-3-86612-296-3


»Judith Lennox weiß, wie man Leser glücklich macht.« Für Sie
Kairo, 1938: Wir werden uns lieben, denkt Juliet, als sie den reichen englischen Juwelier Henry Winterton heiratet und mit ihm nach England geht. Sofort empfindet sie das Herrenhaus Marsh Court als ihr neues Zuhause. Doch ihre Heirat soll sich als großer Fehler herausstellen. Als der Zweite Weltkrieg ausbricht, wird alles noch schlimmer. Plötzlich schwelgen die Wintertons nicht mehr in Luxus, und Juliet kämpft um das Überleben der Familie. In ihrer Verzweiflung und ihrem Hunger nach Liebe lässt sie sich auf eine Affäre mit dem charismatischen Gillis ein. Doch ihn umgibt ein Geheimnis, das ihr Leben zerstören könnte.

Meine Meinung: 
Mir wurde dieses Rezensionsexemplar unangefragt vom Piper Verlag zur Verfügung gestellt, worüber ich mich sehr gefreut habe. Ich habe von Judith Lennox bisher leider noch nichts gelesen, so habe ich jetzt die Gelegenheit bekommen, dies nachzuholen. Lucinda Riley und Kate Morton etc. lese ich ja sehr gerne. Das Cover ist sehr schön gestaltet.  

Ich bin von Anfang an gut in die Geschichte reingekommen, den Schreibstil habe ich als sehr flüssig empfunden. 

Man lernt die junge Juliet 1938 in Kairo kennen, die nach dem Tod ihres Vaters keine Zukunftsperspektiven hat und da kommt ihr der plötzliche Heiratsantrag des englischen einige Jahre älteren Juweliers Henry Winterton natürlich sehr recht und geht mit ihm nach England. Man lernt auch den Rest der Familie kennen und die Geschichte nimmt dann ihren Lauf. 

Mir hat es sehr gut gefallen, Juliet auf ihrem weiteren Lebensweg durch gute und schlechte Zeiten zu begleiten. 

Ich liebe ja die Bücher von Lucinda Riley und auch Kate Morton und Judith Lennox kann man durchaus damit vergleichen, auch wenn Lucinda Rileys Geschichten meistes in mehreren Zeitebenen spielt, was hier nicht wirklich der Fall war. 

Alles in allem hat mir das Buch aber sehr gut gefallen, ich werde die Autorin auf jeden Fall im Auge behalten. Ich kann hier eine klare Kauf- und Leseempfehlung geben und bewerte dieses Buch mit sehr guten 4 Sternen. 




Montag, 5. Dezember 2016

Begin Again von Mona Kasten




12,00 €
LYX
PAPERBACK
NEW ADULT
484 SEITEN
ERSTERSCHEINUNG: 14.10.2016



Er stellt die Regeln auf – 
sie bricht jede einzelne davon. 


Noch einmal ganz von vorne beginnen – das ist Allie Harpers sehnlichster Wunsch, als sie für ihr Studium nach Woodshill zieht. Dass sie ausgerechnet in einer WG mit einem überheblichen

Bad Boy landet, passt ihr daher gar nicht in den Plan. Kaden White ist zwar unfassbar attraktiv – mit seinen Tattoos und seiner unverschämten Art aber so ziemlich der Letzte, mit dem Allie
sich eine Wohnung teilen möchte. Zumal er als allererstes eine Liste von Regeln aufstellt. Die wichtigste: Wir fangen niemals etwas miteinander an! Doch Allie merkt schnell, dass sich hinter
Kadens Fassade viel mehr verbirgt als zunächst angenommen. Und je besser sie ihn kennenlernt, desto unmöglicher wird es ihr, das heftige Prickeln zwischen ihnen zu ignorieren …

Der Auftaktband der Again-Reihe! 

Meine Meinung:
Ich bin durch das tolle Cover auf das Buch aufmerksam geworden, dieses finde ich wirklich sehr gelungen. Ausserdem ist mir natürlich Mona Kasten als Youtuberin ein Begriff, so dass ich neugierig auf ihr neues Buch war. 

Der Einstieg ist mir sehr gut gelungen, der Schriftstil war recht flüssig, ich bin allerdings nur langsam voran gekommen, kann allerdings nicht sagen, woran das lag. 

Ich muss aber sagen, dass ich selten Charaktere in einem New Adult Buch so ins Herz geschlossen habe wie Allie und Kaden. Sie waren als Charaktere total authentisch, der Humor kam hier auch nicht zu kurz. Das hat mir sehr gut gefallen. 

Auch die Nebencharaktere waren ganz toll ausgearbeitet, daher ist es natürlich sehr schön, dass man sie in den Folgebänden zum Teil wiedersehen wird. 

Obwohl es sich hier ja um einen lockeren New-Adult Roman handelt, war doch auch Tiefgang vorhanden, ohne zu dramatisch zu wirken. 

Begin again ist ja der Auftakt einer dreiteiligen Reihe, der meiner Meinung nach sehr gelungen ist und ich kann die Erscheinung des 2. Teil im Januar 2017 gar nicht erwarten. In diesem Band geht es dann um Allies beste Freundin Dawn. Ich freue mich schon darauf, ihre Geschichte zu erfahren. 

Alles in allem kann ich hier nur eine klare Kauf- und Leseempfehlung aussprechen, es war für mich eines der besten New Adult Bücher in diesem Jahr. Von mir bekommt das Buch sehr gute 4,5 Sterne. 



Sonntag, 4. Dezember 2016

Bis die Flüsse aufwärts fließen von Amanda Prowse






€ 10,00 [D], € 10,30 [A]
Erschienen am 04.10.2016
400 Seiten, Broschur
Übersetzt von: Ulrike Brauns
ISBN: 978-3-492-30929-5

Glück ist, was man daraus macht
Mit einer Jacht um die Welt reisen. Mit der großen Liebe im Luxus leben. Im schicken Kostüm zur Arbeit gehen. All diese Wünsche haben sich für Jackie Davies nicht erfüllt. Stattdessen kümmert sich die Ende Dreißigjährige um ihren Mann Pete, ihre zwei Kinder und ihre kranke Mutter. Und manchmal fragt sie sich: Kann das wirklich schon alles gewesen sein? Dann steht plötzlich Sven vor der Tür, ihre Jugendliebe. Er könnte ihr das Leben bieten, das sie sich immer gewünscht hat. Und Jackie muss sich entscheiden – nicht nur zwischen zwei Männern, sondern auch dafür, endlich glücklich zu sein.

Meine Meinung:
Eines meiner Jahreshighlights 2015 war ja der Vorgängerroman der Autorin und zwar Auf Zehenspitzen berühre ich den Himmel und ich war daher sehr gespannt auf ihren neuen Roman.

Dieses Cover ist auch wieder sehr schön gestaltet und passt hervorragend zum bereits erwähnten Roman aus dem letzten Jahr.

Mir ist die Hauptprotagonistin Jackie von Anfang an sehr ans Herz gewachsen, ich konnte ihre Gefühle total gut nachvollziehen. Man hat auch direkt gemerkt, dass diese Geschichte einen gewissen Tiefgang besitzt und man selbst auch etwas daraus lernen kann. 

Eine große Rolle spielt in diesem Buch die besondere Mutter/Tochter Beziehung, dass man oft auch die Fehler der eigenen Mutter unbewusst wiederholt, das wurde in diesem Buch meiner Meinung nach sehr gut rüber gebracht. 

Es wechselt immer zwischen Gegenwart und Vergangenheit (vor 19 Jahren) hin und her, dadurch konnte man Jackies komplette Lebensgeschichte sehr gut kennen lernen und nachvollziehen.

Alles in allem kann ich hier eine klare Kauf-und Leseempfehlung aussprechen, es ist sehr emotional geschrieben und besitzt auf jeden Fall Tiefgang. Mir hat es sehr schöne Lesestunden beschwert und daher möchte ich das Buch mit sehr guten 4,5 Sternen bewerten. 










Donnerstag, 1. Dezember 2016

DNA von Yrsa Sigurdardottir



€ 19,99 [D]* inkl. MwSt. 

€ 22,50 [A]* |  CHF 28,50* 
(* empf. VK-Preis) 

Hörbuch MP3-CD (gek.)ISBN: 978-3-8445-2314-0

NEU 

Erschienen: 26.09.2016 



Ein neues Ermittler-Duo aus Island

Er schlägt erbarmungslos zu. Wie aus dem Nichts. Zuerst trifft es eine junge Mutter nachts in ihrer Wohnung in Reykjavik. Wenig später verliert eine zweite Frau unter brutalen Umständen ihr Leben. Der erste große Fall für Kommissar Huldar. Der hat noch ein Problem: Er muss mit der Psychologin Freyja zusammenarbeiten, mit der er kürzlich nach einer Kneipentour die Nacht verbracht hat – allerdings als angeblicher Zimmermann von den Westfjorden. Währenddessen erhält ein junger Amateurfunker rätselhafte Zahlenbotschaften zu beiden Opfern und beschließt, auf eigene Faust zu ermitteln. Kann einer von ihnen den geheimnisvollen Killer stoppen?


Spannungsvoll gelesen von "Tatort"-Kommissar Mark Waschke.

(1 mp3-CD, Laufzeit: 10h 38)

Meine Meinung:
Ich bin durch das interessante Cover und auch durch den Titel auf das Buch bzw. Hörbuch aufmerksam geworden. Von der Autorin hatte ich vorher zwar schon etwas gehört, aber noch nichts gelesen. In diesem Fall habe ich mich dann für das Hörbuch entschieden. 
Gesprochen wird das Hörbuch ja von Mark Waschke. Erst fand ich den Sprecher gewöhnungsbedürftig, nach einer kleinen Eingewöhnung habe ich ihn aber als sehr gut empfunden. 
Im Prolog hat man erfahren, dass in den 80er Jahren drei Geschwisterkinder getrennt wurden, nachdem die Mutter gestorben ist. Sie wurden dann einzeln zur Adoption freigegeben. Dies spielt später noch eine größere Rolle. 
Dadurch war man immer sehr interessiert daran, zu erfahren, inwieweit das für die eigentliche Geschichte relevant ist und was es damit auf sich hat. Dadurch ist das Buch immer sehr spannend geblieben. 
Das Ende war absolut nicht vorhersehbar und für selbst für mich als fleißige Krimi-und Thrillerleserin eine absolute Überraschung.
Dieses Buch soll ja den Auftakt einer neuen Reihe darstellen, ich möchte diese Reihe auf jeden Fall weiter verfolgen. 
Alles in allem war dies ein skandinavischer Thriller, der mich mitreißen konnte. Ich kann hier eine klare Kaufempfehlung geben, bin schon sehr auf die weiteren Teile der Reihe gespannt. Ich bewerte das Buch mit guten 4 Sternen. 




Montag, 28. November 2016

Frigid von Jennifer L. Armentrout




  • € 9,99 [D], € 10,30 [A]
  • Erschienen am 02.11.2016
  • 336 Seiten, Broschur
  • Übersetzt von: Vanessa Lamatsch
  • ISBN: 978-3-492-30985-1



Schneebedeckte Skipisten, knisternde Romantik und heiße Spannung
Sydney und Kyler sind so unterschiedlich wie Feuer und Eis. Während Kyler eine Frau nach der anderen abschleppt, geht Sydney lieber mit einem guten Buch ins Bett. Trotzdem sind sie seit Kindertagen beste Freunde. Doch als sie bei einem Skiurlaub von einem Schneesturm überrascht werden und in einer abgelegenen Skihütte übernachten müssen, werden alte, stets verdrängte Gefühle neu entfacht. Kann ihre Freundschaft diese Nacht überstehen? Und viel wichtiger: Werden sie die Nacht überstehen? Denn während sich die beiden einander vorsichtig nähern, hat es jemand auf ihr Leben abgesehen.

Meine Meinung:
Ich bin durch das tolle Cover und den interessanten Titel auf das Buch schon im Vorfeld aufmerksam geworden, als ich mir die baldigen Neuerscheinungen angeschaut hatte. 

Dies ist der Auftakt einer neuen Reihe der Autorin, die auf jeden Fall weiter verfolgen werde. Der 2. Teil wird Scorched heißen und soll im April 2017 erscheinen.

Der Einstieg in das Buch ist mir leicht gefallen, ich war sofort in der Geschichte drin. Die Charaktere haben mir in dieser Geschichte auch sehr gut gefallen, Sydney war mir gleich sympathisch, bei Kyler war es nur phasenweise so. 

Der Klappentext hatte ein wenig Thrill versprochen, da hatte ich mir etwas mehr von versprochen, insgesamt gesehen war es aber eine schöne New Adult-Geschichte. Sydney war mir in ihrem Verhalten zum Schluss hin nur sehr unreif vorgekommen, es gab einige unnötige Missverständnisse und übereilte Entschlüsse. 

Der Schreibstil der Autorin und die Atmosphäre in der eingeschneiten Winterhütte fand ich sehr gelungen, das hat mir gut gefallen. Zum Schluss wurde es noch recht spannend, da konnte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Ich habe es innerhalb von 24 Stunden gelesen. Das spricht natürlich für das Buch. Es ist einfach eine locker leichte Lektüre für zwischendurch.

Alles in allem hat mir der Auftakt dieser Reihe recht gut gefallen, es bleibt aber noch Luft nach oben. Dennoch kann ich eine klare Kauf- und Leseempfehlung geben für alle J. Lynn/Jennifer L. Armentrout Fans und alle, die gerne New Adult lesen. Ich freue mich definitiv auf den 2. Teil der Reihe und gebe diesem Buch 4 Sterne. 




Sonntag, 27. November 2016

Calendar Girl Ersehnt von Audrey Carlan





  • Liebesroman Frauenunterhaltung
  • Taschenbuch
  • Klappenbroschur
  • 432 Seiten
  • Aus dem Amerikanischen übersetzt von Friederike Ails.
  • ISBN-13 9783548288871
  • Erschienen: 18.11.2016
  •  
  • Aus der Reihe "Calendar Girl Quartal"
  • Band 4


Der Mega-Bestseller aus den USA: Millionen Leserinnen folgen Mia durch ein Jahr voller Abenteuer und Leidenschaft...

Mia hat ihren Auftrag erfüllt, die Schulden ihres Vaters sind bezahlt. Sie kann sich ihren Job nun aussuchen und verbringt den Oktober in ihrer neuen Heimat Malibu - an der Seite des Mannes, den sie liebt. Doch den lassen die Schatten der Vergangenheit nicht los. Mia muss kämpfen, um Wes und um ihr gemeinsames Glück. Und auch in Mias eigenem Leben fehlt ein wichtiges Puzzleteil. Wird sie es finden und ihr vor langer Zeit verwundetes Herz heilen können?


Meine Meinung:
Bei Calendar Girl -Ersehnt- handelt es sich ja um den 4. und finalen Teil der Reihe, ich konnte es kaum erwarten, ihn zu lesen. Ich muss sagen, die Calendar Girl-Reihe ist eines meiner Lieblingsreihen in diesem Jahr. Sie zeichnet sich durch eine tolle Story, interessante Charaktere und vor allem einen total flüssigen Schreibstil aus. 

In den anderen Bänden ging es ja immer darum, dass Mia jeden Monat einen anderen Auftraggeber hatte, also immer einen kompletten Monat bei einem Mann verbringt. In diesem letzten Band allerdings lebt sie dann mit Wes zusammen und es geht mehr um die Probleme von Wes und auch um ihre Familie. Ich fand es etwas schade, hätte es besser und interessanter gefunden, wenn es dazu erst ganz zum Schluss gekommen wäre. 

Schön fand ich einfach auch, dass in allen Bänden immer wieder Bezug auf die verschiedenen Männer genommen wurde, so dass sie immer Teil der Geschichte geblieben sind und es des öfteren ein Wiedersehen mit einigen Charakteren gab, genauso mit der Familie von Mia. 

Was mir an diesem Band auch nicht so gut gefallen hat, war die meiner Meinung nach sehr direkte, teilweise vulgäre Ausdrucksweise von Mia und Wes. Das war mir in den anderen Bänden nicht so negativ aufgefallen, kann aber auch einfach mein privates Empfinden sein. 

Alles in allem kann ich für diesen Band und allgemein für die ganze Reihe eine klare Kauf- und Leseempfehlung aussprechen. Ich fand diesen Band etwas schwächer als die anderen Teile, die ich mit 4,5 Sternen bewertet habe. Daher bekommt dieser Band von mir immer noch sehr gute 4 Sterne. 



Samstag, 26. November 2016

Das Paket von Sebastian Fitzek




Hardcover, Droemer HC 

26.10.2016, 368 S.

19,99 €



Der neue Psychothriller von Sebastian Fitzek!


Seit die junge Psychiaterin Emma Stein in einem Hotelzimmer vergewaltigt wurde, verlässt sie das Haus nicht mehr. Sie war das dritte Opfer eines Psychopathen, den die Presse den »Friseur« nennt – weil er den misshandelten Frauen die Haare vom Kopf schert, bevor er sie ermordet.

Emma, die als Einzige mit dem Leben davonkam, fürchtet, der »Friseur« könnte sie erneut heimsuchen, um seine grauenhafte Tat zu vollenden. In ihrer Paranoia glaubt sie in jedem Mann ihren Peiniger wiederzuerkennen, dabei hat sie den Täter nie zu Gesicht bekommen. Nur in ihrem kleinen Haus am Rande des Berliner Grunewalds fühlt sie sich noch sicher – bis der Postbote sie eines Tages bittet, ein Paket für ihren Nachbarn anzunehmen.

Einen Mann, dessen Namen sie nicht kennt und den sie noch nie gesehen hat, obwohl sie schon seit Jahren in ihrer Straße lebt ...

Meine Meinung:
Ich habe ja schon einige Bücher von Sebastian Fitzek gelesen. Sein letztes Werk konnte mich ja so gar nicht begeistern, so dass ich sehr gespannt auf dieses neue Werk war, was ja sehr interessant von der Aufmachung und vom Cover her ist. 

Persönlich fand ich nur, dass die Seitenanzahl für einen Fitzek sehr gering ist, zumal man ja die Leserbriefe noch wieder abziehen muss. 

Der Einstieg in die Geschichte ist mir diesmal etwas schwer gefallen, es hat eine ganze Zeit gedauert, bis ich in der Geschichte drin war, die Zeitebenen haben mich auch etwas verwirrt. 

Ich muss aber sagen, das, was das Buch am Anfang an Zeit gebraucht hat, ging mir zum Ende hin fast zu schnell. Von Kapitel zu Kapitel wurde es abstruser, zum Schluss wusste ich fast gar nicht mehr, was jetzt wirklich passiert ist. Das fand ich etwas schade, aber ansonsten eine sehr interessante Story, die zum Schluss hin sehr spannend wurde. 

Aber nachdem mich sein letztes Buch ja eher enttäuscht hatte, muss ich sagen, dass mir Das Paket von der Story her wieder wesentlich besser gefallen hat. Die Psychothriller von ihm haben immer etwas Besonderes an sich. 

Alles in allem ist das Buch natürlich ein absolutes Muss für Sebastian Fitzek Fans und genauso für alle, die gerne Psychothriller lesen. Ich konnte dieses Mal wieder positiv überrascht werden und freue mich schon auf das nächste Buch von ihm. Ich kann daher eine klare Kauf- und Leseempfehlung geben und gebe dem Buch gute 4 Sterne. 








Freitag, 25. November 2016

Blutige Fesseln von Karin Slaughter



Einbandgebundene Ausgabe
Seitenzahl512
Erscheinungsdatum31.10.2016
SerieGeorgia 6
SpracheDeutsch
ISBN978-3-95967-051-7


Es ist der persönlichste Fall in Will Trents Laufbahn. Das spürt der Ermittler schon in dem Moment, als er das leer stehende Lagerhaus betritt und die Leiche entdeckt – die Leiche eines Ex-Cops. Blutige Fußabdrücke weisen auf ein zweites Opfer hin. Eine Frau. Von ihr fehlt jede Spur. 


Das Brisante: Gegen den prominenten Eigentümer des Lagerhauses ermittelt Will bereits seit einem halben Jahr wegen Vergewaltigung. Erfolglos!

Als am Tatort zudem ein Revolver gefunden wird, der auf Wills Noch-Ehefrau Angie zugelassen, ist, ahnt er, dass dies ein Spiel auf Leben und Tod wird. 

Meine Meinung:


Durch Karin Slaughter bin ich damals überhaupt erst zum Thriller lesen gekommen, damals mit ihrer Reihe um Sara und Jeffrey. 

Ich habe bisher aber auch alle Teile dieser Reihe gelesen und habe mich sehr über diesen weiteren Band um Will und Sara und Amanda gefreut. Man kennt sich dann ja schon ein wenig über das Privatleben der Beteiligten aus und freut sich auf neue Fälle. Daher finde ich es schon ratsam, die Bände der Reihe nach zu lesen. 

Der Einstieg in das Buch ist mir diesmal sehr leicht gefallen, der Schreibstil war wieder wie gewohnt sehr flüssig und ich war gleich in der Geschichte drin. In diesem Band spielt Wills Frau/Exfrau eine größere Rolle, was ich sehr interessant fand, zu verfolgen, weil sie immer unterschwellig noch eine Rolle in Wills Leben gespielt hat. 

Spannung war meiner Meinung nach direkt am Anfang vorhanden und konnte recht gut gehalten werden, ich wollte einfach immer wissen, wie diese Geschichte ausgeht. 

Mir hat dieser Teil auch um Einiges besser als der letzte Band gefallen. 

Blutige Fesseln ist meiner Meinung ein Muss für alle Karin Slaughter Fans und freue mich jetzt schon auf den nächsten Band. Alles in allem kann ich dieses Buch also jedem Thrillerfan nur ans Herz lesen, vergebe daher eine klare Kauf- und Leseempfehlung und gebe dem Buch gute 4 Sterne.