Samstag, 31. Januar 2015

Wenn zwei es wagen von Linne van Sythen




  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 2759 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 416 Seiten
  • Verlag: Forever (14. November 2014)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch


  • Kurzbeschreibung

    Gerade noch tief verfeindet, müssen sich die beiden Zwillingsschwestern Andrea und Franka jetzt ein gemeinsam geerbtes Haus teilen. Wenn schon, denn schon – so die Devise der Schwestern. Aus Mangel an Halbtagsjobs raufen sie sich zusammen und teilen sich auch heimlich eine Ganztagsstelle. Doch als sich Andrea und Franka verlieben, droht ihr Geheimnis aufzufliegen. Denn spätestens bei der Liebe hört das Teilen auf – und das Chaos beginnt!

    Meine Meinung

    Der Schreibstil war sehr flüssig zu lesen, ich war sofort in der Geschichte drin und habe das Buch auch in kurzer Zeit durchgelesen. Die Charaktere fand ich sehr sympathisch, wobei mir Andrea besser gefallen hat als Franka. Rainer und Adrian fand ich auch sehr gelungen. Insgesamt war das Buch sehr interessant zu lesen, die Spannung wurde auch gehalten, ich habe die letzten Seiten geradezu verschlungen, ich kann das Buch auf jeden Fall empfehlen.
     
     
    4 von 5 Sterne
     

    Donnerstag, 29. Januar 2015

    Tanz auf Glas von Ka Hancock




  • Gebundene Ausgabe: 528 Seiten
  • Verlag: Knaur (2. September 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3426653222
  • ISBN-13: 978-3426653227
  • Originaltitel: Dancing on Broken Glass
  • Größe und/oder Gewicht: 15,4 x 4,2 x 22,1 cm


  • Zum Buch:
    Vielleicht hätten Lucy Houston und Mickey Chandler sich nie verlieben dürfen. Und erst recht nicht heiraten. Denn beide haben ein schweres Schicksal zu tragen. Doch die Liebe geht ihre eigenen Wege, und so führen Lucy und Mickey eine ungewöhnliche, aber glückliche Ehe. Als ihr Leben eine dramatische Wendung nimmt, wird die Kraft ihrer Gefühle einer harten Prüfung unterzogen.
    Meine Meinung:
    Ich hatte schon sehr viel Positives über das Buch gehört und wollte es daher auch endlich lesen. Es fängt eigentlich noch relativ harmlos an mit der Kennenlerngeschichte von Lucy und Mickey. Er leidet unter einer psychischen Störung und sie hat schon einmal den Krebs überwunden. Doch dann kommt etwas was ihr Leben und ihre Pläne über Bord wirft ...
     
    Es ist sehr emotional geschrieben, mich hat es teilweise auch sehr mitgenommen, da meine Eltern vor 15 Jahren im Abstand von fünf Wochen an Krebs gestorben sind. Ich kann das Buch aber dennoch jedem empfehlen, es wird mir noch länger im Gedächtnis bleiben.
     
     
    5 von 5 Sterne
     

    Samstag, 24. Januar 2015

    Hollys Manuskript von Mira Bluhm


    Kurzbeschreibung

    Mays Leben ändert sich schlagartig, als ihre Eltern sich scheiden lassen und sie mit ihrer Mutter umziehen muss. Zum Abschied bekommt sie von ihrer besten Freundin ein ganz besonderes Geschenk: Einen selbstverfassten Roman. Als sie das Manuskript aufschlägt, ahnt sie nicht, wie eng die Geschichte mit ihrem eigenen Leben verwoben ist.

    Produktinformation
    • Format: Kindle Edition
    • Dateigröße: 1024 KB
    • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 91 Seiten
    • Verlag: BookRix (20. Januar 2015)
    • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
    • Sprache: Deutsch

     
    Meine Meinung

    Ich habe dieses Buch innerhalb von zwei Stunden verschlungen. Zum einen geht es um May, die nach der Trennung der Eltern auf eine neue Schule kommt. Sie hat von ihrer Freundin zum Abschied ein selbst geschriebenes Manuskript bekommen, was sie lesen soll. Das Manuskript handelt von Raven, die nach dem Tod der Eltern erst bei ihrer Tante und dem Onkel lebt und dann in ein schlimmes Kinderheim abgeschoben wird. Es wechselt immer in den Zeiten hin und her. Das ist mir zuerst etwas schwer gefallen, aber insgesamt hat mich das Buch sehr gefesselt bis zum Schluss.

    Ich kann auf jeden Fall eine Leseempfehlung aussprechen.

    Raven Stone - Wenn Geheimnisse tödlich sind von Joss Stirling



    Kurzbeschreibung


    In letzter Zeit gehen seltsame Dinge an dem Eliteinternat vor sich, das Raven Stone besucht. Schüler verschwinden spurlos, ihr beste Freundin wendet sich plötzlich von ihr ab . . .
    Also beschließt Raven, der Sache auf den Grund zu gehen. An Ravens Seite ist der neue Mitschüler Kieran. Er ist superintelligent und weiß einfach alles – und geht Raven damit ziemlich auf die Nerven. Andererseits fühlt sie sich sehr zu dem rätselhaften, ungemein attraktiven Jungen hingezogen. Aber kann sie ihm wirklich vertrauen?
     

    Details

    Einband
    gebunden
    Altersempfehlung
    12 - 15
    Seitenzahl
    416
    Erscheinungsdatum
    01.11.2014


    Meine Meinung:

    Dieses Buch konnte ich aufgrund einer Wanderbuchaktion lesen. Mir hat es anfangs super gefallen, mittig wurde es etwas schwächer, das Ende wurde wieder etwas spannender.

    Die Liebesgeschichte zwischen Raven und Kieran fand ich sehr süss, auch Joe fand ich sehr sympathisch. Raven wurde in dem Internat zu Unrecht schlecht behandelt, aber Kieran und Joe finden heraus, warum das so ist.

    Es war schon erschreckend, was in solch einem Eliteinternat vor sich ging. Aber ich denke, man kann es ganz leicht auch im Fantasybereich einordnen. Mehr möchte ich zum Inhalt natürlich nicht verraten.

    Der Schreibstil der Autorin hat mir sehr gut gefallen. Ich denke, wenn ich nicht weit über der Altersempfehlung wäre, würde das Buch vielleicht 5 Sterne bekommen, da ich dem Jugendalter aber schon länger nicht mehr entspreche, werden es gute 4 Sterne.


    4 von 5 Sterne

    Mittwoch, 21. Januar 2015

    Die letzte Rose von Kate Dakota


    Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 706 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 518 Seiten
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B00R3DPWU0
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  •  
     
    Kurzbeschreibung:

    Es ist eine gute Zeit für Silvia Prescott. Nach vier Jahrzehnten Ehe liebt sie ihren Wills immer noch abgöttisch, freut sich über das Glück ihrer Kinder, auf die baldige Ankunft eines Enkelkindes und darüber, dass Selma, ihre Mutter, Deutschland hinter sich gelassen hat und nun bei ihnen in Washington lebt.
    Alles wäre perfekt, würde es da nicht diesen Schatten aus der Vergangenheit geben, der sich erneut über sie zu legen droht. Lebt Nicolai, Silvias totgeglaubter Halbbruder, wirklich noch und wenn ja, wird sie ihm jemals verzeihen können, was er ihr und Wills angetan hat? Aber das ist nicht das Einzige, was die Familie Prescott in diesen Tagen bewegt….
     
    Meine Meinung:
    Ich habe den 2 .Teil ja auch schon gelesen, man kann aber den 3. Teil auch ohne Probleme lesen, ohne die anderen Teile gelesen zu haben, wobei ich empfehlen würde alle Teile zu lesen, weil sie wirklich toll sind.
     
    Es geht um die Familie Prescott, in diesem Teil geht es zum einen um das Kennenlernen von Silvia und Wills, welche wirklich toll zu lesen ist und dann geht es um den Halbbruder von Silvia, den sie seit 40 Jahren nicht mehr gesehen hat und um Silvia Mutter Selmas, die mir am meisten ans Herz gewachsen ist. In der Gegenwart geht es auch um Silvias Kinder und deren Leben. Insgesamt sind die Charaktere alle sehr sympathisch, man freut sich einfach, in die Familie eintauchen zu können und ich hatte das Gefühl, den Film gesehen zu haben, weil man völlig in der Geschichte gefangen war.
    Ausserdem geht es am Rande um ein Familiengeheimnis, welches dann im 4. und letzten Teil gelüftet wird. Auf diesen Band freue ich mich jetzt schon.
     
    Ich kann nur eine klare Lese- und Kaufempfehlung geben. Dieses Buch bescherte mir einige schöne Lesestunden. 
     
     
    5 von 5 Sterne

    Sonntag, 18. Januar 2015

    Das Rosenholzzimmer von Anna Romer








  • Gebundene Ausgabe: 576 Seiten
  • Verlag: Goldmann Verlag (25. August 2014)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3442313775
  • ISBN-13: 978-3442313778
  • Originaltitel: Thornwood House
  • Größe und/oder Gewicht: 14,7 x 4,7 x 22,4 cm


  • Als die Fotografin Audrey Kepler das verlassene Thornwood House im ländlichen Queensland erbt, ergreift sie sofort die Chance, ihrem hektischen Leben in Melbourne zu entkommen und einen Neustart zu wagen. In einem entlegenen Zimmer des alten, aber noch immer prächtigen Hauses entdeckt sie die verblasste Fotografie eines gutaussehenden Mannes. Wie sie bald herausfindet, handelt es sich um Samuel Riordan, den vormaligen Besitzer von Thornwood House, und Audreys Interesse ist geweckt. Schließlich erfährt sie, dass Samuel beschuldigt wurde, kurz nach dem Krieg eine junge Frau ermordet zu haben, was Audrey nicht glauben will. Doch als sie immer tiefer in Samuels Geschichte eintaucht, hat Audrey die böse Ahnung, dass der Mörder von damals noch lebt. Und dann droht sich ihr Verdacht auf gefährliche Weise zu bestätigen ...
    Meine Meinung:
     
    Das Cover finde ich einfach superschön.
     
    In die Geschichte konnte ich von der ersten Seite an richtig eintauchen, man konnte sich alles gut bildlich vorstellen.
     
    Man ist sofort in die Geschichte von Samuel eingetaucht und wollte einfach wissen, was damals wirklich geschehen ist. Die Charaktere waren mir alle sehr sympathisch.
     
    In der Gegenwart ging es dann wieder um Audrey und ihre Tochter, die den Tod ihres Vaters verarbeiten muss. Es gibt einige Personen, wo man anfangs nicht einschätzen kann, auf welcher Seite sie stehen. Es klärt sich mit der Zeit aber Einiges auf.
     
    Es gab auch einige Überraschungen und die letzten ca. 50 Seiten wurde noch richtig spannend. Also ein Buch für alle, die gerne Familiengeheimnisse, ein bisschen Liebesgeschichte und auch Spannung gepaart mit toller Landschaft lesen wollen, ist dies das richtige Buch.
     
    Ich persönlich möchte auf jeden Fall noch mehr von der Autorin lesen.
     
    Es wird mir auf jeden Fall länger in Erinnerung bleiben.
     
     
    5 von 5 Sterne

    Montag, 12. Januar 2015

    Vielleicht morgen von Guillaume Musso

     
    Vielleicht morgen
    Roman
    Erschienen am 11.08.2014
    480 Seiten, Klappenbroschur
    ISBN: 978-3-86612-376-2
    € 14,99 [D], € 15,50 [A], sFr 21,90
     
     
     
     
     
     
    Zum Inhalt:
    Emma lebt in New York und hat ihre letzte Trennung noch immer nicht verwunden. Matthew kümmert sich in Boston allein um seine Tochter, seit seine Frau bei einem Autounfall ums Leben kam. Beiden hat das Schicksal übel mitgespielt. Doch dann macht Matthew auf einem Flohmarkt eine Entdeckung, die die Leben der beiden verbindet – und grundlegend verändert ... Seine Philosophielesungen sind stets überfüllt, als Harvard-Professor hat er es geschafft – eigentlich müsste Matthew Shapiro glücklich sein. Er ist es aber nicht. Jedenfalls nicht mehr, seit der Tod seiner Frau ihn und ihren gemeinsame Tochter einsam zurückließ. Auch die junge Sommelière Emma Lovenstein hat sich mit ihrer Anstellung im Sterne-Restaurant »Imperator« beruflich ihren Traum erfüllt. Doch der Erfolg konnte sie nicht vor der tiefen Krise bewahren, die die Trennung von ihrem Liebhaber François in ihr auslöste. Zu tief sitzt der Schmerz über seine Entscheidung, nach Jahren des Hinhaltens doch bei seiner Frau und den Kindern zu bleiben. Seitdem ist das Lächeln aus Emmas Leben verschwunden. Bis zu dem Tag, als Matthew auf einem Flohmarkt etwas kauft, das ihr Leben für immer verändern wird: Einen gebrauchten Laptop mit der Signatur »Emma L.« …
     
    Meine Meinung:
    Ich bin total fasziniert von diesem Buch, ich war im Vorfeld von einer reinen Liebesgeschichte ausgegangen, die ersten Kapitel waren auch so gestaltet. Aber dann kam eine Überraschung nach der anderen und es nahm alles eine völlig andere Wendung. Ich konnte gar nicht mehr aufhören zu lesen, es hat mich wahnsinnig gut unterhalten.
    Das Einzigste, womit ich Schwierigkeiten hatte, waren die Zeitsprünge bzw. Zeitreisen, wo ich einfach Schwierigkeiten beim logischen Nachvollziehen hatte. Aber es war für mich auf jeden Fall ein 5 Sterne Buch, was ich nicht so schnell vergebe.
    Der Schreibstil hat mir wahnsinnig gut gefallen, so dass ich auf jeden Fall noch weitere Bücher von dem Autor lesen werde.
    Das Buch hat auch Tage nach dem Lesen noch Wirkung auf mich gehabt, es hat mich völlig in den Bann gezogen.
    Mehr kann ich dazu nicht sagen, weil ich sonst wahrscheinlich zu viel verraten würde.
     
     
    5 von 5 Sterne

    Samstag, 10. Januar 2015

    Zu mir

    Ich bin Sandra, 36 Jahre alt, wohne im Emsland, bin verheiratet und habe zwei Töchter, deren Namen meinen Blognamen gegründet haben. Ich fange gerade erst an, den Blog zu erstellen, was mir momentan noch sehr schwer fällt ...

    Würde mich über Verbesserungsvorschläge und Kommentare sehr freuen, ich würde mich auch über Rezensionsanfragen sehr freuen.

    So bin ich zu erreichen:

    Mail: berghaussandra@googlemail.com

    Facebook: https://www.facebook.com/sandra.berghaus.9
    https://www.facebook.com/pages/Lenisveas-B%C3%BCcherwelt/1407351616228914


    Neuzugänge Januar 2015

    http://www.amazon.de/Das-Dorf-Psychothriller-Arno-Strobel-ebook/dp/B00KP5GPTU/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1420916899&sr=8-1&keywords=das+dorf+arno+strobel





    Donnerstag, 8. Januar 2015

    Challenge 15 für 2015


    15 für 2015 Challenge

    Einzelbände:
    1. Und morgen Du von Stefan Arnheim
    2. Eisiges Geheimnis von Karin Salvaggio
    3. Das Wunschjahr von Andrea Lochen


    Erste Bände:
    1. Silber - Das erste Buch der Träume von Kerstin Gier
    2. Obsidian von Jennifer L. Armentrout
    3. You & Me von Any Cherubim


    Zweite Bände:
    1. You & Me 2 von Any Cherubim
    2. Obsidian 2 von Jennifer L. Armentrout
    3. Türkisgrüner Winter von Carina Bartsch


    Folgebände:
    1. 
    2.
    3.


    Frei Schnauze:
    1. Faking it von Cora Carmack
    2. Das Rosenholzzimmer von Anna Römer
    erledigt im Januar 2015
    3. Tanz auf Glas von Ka Hancock
    erledigt im Januar 2015



    Mittwoch, 7. Januar 2015

    Ich lese gerade

     


    Anna  Romer - Das Rosenholzzimmer


    Montag, 5. Januar 2015

    Lesemonat Januar 2015

    1.) Losing it von Cora Carmack, 317 Seiten, im Januar 144 Seiten gelesen, Print


    4,5 von 5 Sterne

    2.) Das Leben meiner Tochter von Steffen Weinert, 94 Seiten, Ebook

    4 von 5 Sterne

    3.) Sie dürfen die Nanny jetzt küssen von Alexandra Görner, 182 Seiten, Ebook


    3,5 von 5 Sterne

    4.) Kalte Narben von Karin Slaughter, 167 Seiten, Ebook

    3 von 5 Sterne

    5.) Keeping her von Cora Carmack, 116 Seiten, Ebook

    3,5 von 5 Sterne

    6.) Vielleicht morgen von Guillaume Musso, 467 Seiten, Print


    5 von 5 Sterne

    7.) Das Rosenholzzimmer von Anna Romer, 567 Seiten, Print


    5 von 5 Sterne


    8.) Die letzte Rose von Kate Dakota, 518 Seiten, Ebook




    5 von 5 Sterne

    Challenge Schockibooks Ninni

    FSchockibooks Ninni Challenge 2015

    1.) Weiße Schokolade:    
    Blinde Vögel - U. Poznanski

    2.) Vollmilchschokolade:   
    Hirngespenster - Ivonne Keller

    3.) Zartbitterschokolade:  
    Krähenmann - Corinna Bomann

    4.) Nussschokolade:   
    Singe, fliege, Vöglein stirb - J. Clark

    5.) XL Tafel:     

    6.) Jumbo-Tafel:   
    Dark Village 5

    7.) Kleiner Snack:   
    Dublin Street - Samantha Young

    8.) Nervennahrung:   
    Das Dorf - Arno Strobel

    9.) Das Jahr 2015:   

    Solange am Himmel Sterne stehen - K. Harmel

    10.) Naschen:    

    Kalte Narben - Karin Slaughter


    erledigt im Januar 2015

    11.) Kalorien:    

    Die Seiten der Welt - Kai Meyer

    12.) Schokolade mit Creme:  

    Sie dürfen die Nanny jetzt küssen - A.Görner 

    erledigt im Januar 2015

    13.) Schokolade mit Frucht:  

    Kannst Du mir verziehen? - Sarah Harvey

    14.) Ungesund:    

    Ich.darf.nicht.schlafen - S.J. Watson

    15.) Praline:    



    Fortschritte:

    10 und 12 sind erledigt