Samstag, 26. Dezember 2015

Die Frau, die Männer mochte von Petra Hammesfahr




€ 9,99 [D]
€ 10,30 [A] | CHF 13,90*
(* empf. VK-Preis)
Taschenbuch, Broschur

ISBN: 978-3-453-35845-4
Erschienen: 08.09.2015

Zum Buch: https://www.randomhouse.de/Taschenbuch/Die-Frau,-die-Maenner-mochte/Petra-Hammesfahr/Diana/e466760.rhd


Vorsicht. Evtl. Spoiler vorhanden!


Zum Inhalt:

Nur ihren Mörder zu finden, ist nicht genug

Die Restaurantbesitzerin Marisa Behrend gab zurück, was sie bekam: Liebe, Zuwendung, Treue, Freundschaft. Jeder wusste das, alle bewunderten sie. Und dennoch musste sie jemand so gehasst haben, dass er sie nackt, ans Bett gefesselt, umbrachte. Ein Gast? Der Liebhaber? Ihr Arzt? Als Kriminalhauptkommissar Rolf Wegener die Ermittlungen aufnimmt, ahnt er nicht, in welchen Abgrund er hineingezogen wird. Zu spät erkennt er die Gefahr für sich selbst ..




Meine Meinung:

Mir war bis gerade gar nicht bewusst, dass dieses eines der ersten Werke der Autorin war, es ist jetzt wohl nur neu aufgelegt worden. Aber es hat mit der Bewertung an sich ja eigentlich nichts zu tun. Ich kann die bisher gelesenen eher schlechten Rezensionen gar nicht so nachvollziehen. Allerdings erschließt sich mir jetzt das Gefühl beim Lesen, es würde irgendwie in einer anderen Zeit als heute spielen. 

Ich bin von Anfang an gut in das Buch rein gekommen. 

Anders als in vielen anderen Kriminalromanen geht es erst einmal um das Leben und die Probleme des Kriminalhauptkommissars Rolf Wegener. Es wird genau geklärt, wie seine Ehe verlaufen ist und wie sein Privatleben nun aussieht. 

Dann geht es im Weiteren natürlich um das Mordopfer Marisa Behrend. 

Interessant an diesem Buch fand ich, dass der Kriminalhauptkommissar private Gefühle zum Mordopfer entwickelt, sich u.a. vorstellt, wie sein Leben wäre, wenn sie vor ihrem Tod in sein Leben getreten ist. Dies beeinflusst natürlich auch seine Ermittlungen. 

Alles in allem finde ich, es ist ein gelungener Kriminalroman, der mal etwas anders aufgebaut ist. Hier ging es auch viel um die Psyche des ermittelnden Kriminalhauptkommissars. Ich möchte das Buch mit 4 Sternen bewerten. Ich kann es auf jeden Fall weiter empfehlen. 




Love and Confess von Colleen Hoover


EinbandTaschenbuch
Seitenzahl400
Altersempfehlung14 - 17
Erscheinungsdatum20.11.2015
SpracheDeutsch
ISBN978-3-423-74012-8
Verlagdtv
Maße (L/B/H)208/134/38 mm
Gewicht555 g
OriginaltitelConfess
ÜbersetzerKatarina Ganslandt


Zum Inhalt:
Vor fünf Jahren hat Auburn ihre erste große Liebe in Dallas zurücklassen müssen, verbunden mit einem Schmerz, den sie bis heute nicht ganz überwunden hat. Als sie eines Abends im Schaufenster einer Kunstgalerie Briefe mit anonymen Bekenntnissen entdeckt, ist sie zutiefst berührt, denn auch sie trägt ein Geheimnis mit sich. Niemand soll von ihrer Vergangenheit wissen – vor allem nicht Owen, der junge Künstler mit den grünen Augen, der sich von den Geschichtenanderer Menschen für seine Bilder inspirieren lässt. Vom ersten Augenblick an fühlt sie sich zu ihm hingezogen und Owen geht es nicht anders. Die beiden verlieben sich mit ungeahnter Wucht ineinander. Doch auch Owen hat ein Geheimnis, das alles zu zerstören droht, was ihnen wichtig ist . . .


Meine Meinung:
Mich hatte schon die Leseprobe sehr begeistert, so dass ich dieses Buch auf jeden Fall lesen wollte. 

Der Schreibstil von Colleen Hoover hat mir wieder sehr gut gefallen, ich bin sofort gut in die Geschichte rein gekommen, die Charaktere waren toll. 

Die Geschichte fängt in der Teenagerzeit von Auburn an. Sie muss sich von ihrer ersten großen Liebe Adam verabschieden, der im Sterben liegt. Dann geht es einige Jahre später weiter, als sie durch Zufall eine Assistentenstelle in einer Galerie bekommt. Der Galerist Owen weiß sofort, dass er Auburn von früher kennt, ihr ist dies nicht bekannt. Die beiden verlieben sich, aber es gibt einige Widerstände … Mehr kann ich dazu jetzt leider nicht schreiben, da ich ansonsten wahrscheinlich spoilern würde. 

Sehr gut am Ende der Geschichte hat mir auch gefallen, dass geklärt wurde, woher Owen Auburn schon kannte.

Alles in allem hat mir das Buch sehr gut gefallen. Colleen Hoover Fans werden dieses Buch lieben. Ich kann eine klare Kauf- und Leseempfehlung geben und freue mich schon sehr auf ihr nächstes Buch. Ich möchte Love & Confess mit 4,5 Sternen bewerten. 






Dienstag, 22. Dezember 2015

Straße nach Nirgendwo von Nele Löwenberg


Taschenbuch
496 Seiten
Erscheinungsdatum:  11.09.2015
Sprache: Deutsch
ISBN: 978-3-548-28738-6
Verlag:  Ullstein Taschenbuchverlag
Maße (L/B/H)
205/136/35 mm
Gewicht
445 g

Zum Buch: http://www.ullsteinbuchverlage.de/nc/buch/details/strasse-nach-nirgendwo-9783548287386.html

Zum 1. Teil Sommer der Wahrheit: http://www.ullsteinbuchverlage.de/nc/buch/details/sommer-der-wahrheit-9783548285610.html?cHash=004b694f6cc139748f5b68a3daac183c


Zum Inhalt:
Eine junge Frau auf der Suche nach ihren Wurzeln und eine schicksalhafte Reise quer durch Amerika.

Nach einem Familienstreit hat die 17-jährige Sheridan Grant Nebraska verlassen, um in New York ihr Glück als Sängerin zu suchen. Doch ein blutiger Amoklauf ihres Bruders Esra macht ihre Träume zunichte. Eine abenteuerliche Flucht vor der Presse und den hasserfüllten Anschuldigungen ihrer Adoptivmutter führt Sheridan durch halb Amerika. Während sie versucht, sich ein neues Leben aufzubauen, deckt Detective Jordan Blystone ein dreißig Jahre altes Familiengeheimnis auf und bringt Rachel Grant deswegen vor Gericht. Hin- und hergerissen zwischen der Sehnsucht nach ihrer Heimat und der Chance, die Schatten der Vergangenheit für immer hinter sich zu lassen, muss Sheridan eine schwere Entscheidung treffen ...

Meine Meinung:

Mir hatte der erste Teil der Sheridan-Grant-Reihe ja schon sehr gut gefallen, daher wollte ich auch schnell den zweiten Teil lesen. Auch dieser konnte mich begeistern, auch wenn ich den ersten Teil noch ein wenig stärker fand. 

Sheridan Grant ist einfach ein Charakter, den man sehr schnell ins Herz schließt und daher auch wissen möchte, wie es mit ihr weiter geht. 

Der Schreibstil war wieder sehr flüssig, man ist auch direkt wieder im Geschehen drin.  

Es ist wirklich schlimm, zu welcher Tat Sheridans Stiefbruder Esra fähig war. Der Detective Jordan Blystone hat mir als Charakter sehr gut gefallen, er spielt auch in dem gesamten Buch eine größere Rolle. 

Ich denke mal, dass dies der Abschluss der Sheridan Grant-Reihe war, würde aber ansonsten auch gerne noch weitere Teile lesen. 

Alles in allem hat mir dieses Buch auch wieder sehr gut gefallen, ich bewerte es mit 4,5 Sternen. Den ersten Teil habe ich ja als Hörbuch gehört und diesen zweiten Teil gelesen. Ich kann beides weiter empfehlen. 





Dienstag, 8. Dezember 2015

Gefühlsgewitter von Ally Taylor




Taschenbuch, Knaur TB

01.10.2015, 272 S.
ISBN: 978-3-426-51811-3
€ 8,99 


Zum Inhalt:
Romantisch und sexy – Band 1 der „Make it count“-Reihe

Als Katie auf der Highschool den mysteriösen Bad Boy Dillen kennenlernt, zieht er sie an wie ein Magnet. Dabei war ihre Welt bisher alles andere als rosarot, denn seit dem plötzlichen Tod ihres Vaters lebt sie bei ihrer lieblosen Mutter in der Kleinstadt Oceanside. Dillen weckt in Katie eine nie gekannte Leidenschaft, und bald ist sie ihm mit Haut und Haaren verfallen. Obwohl Dillen sich zunächst kühl und abweisend gibt, verlieren sich die beiden in einem Strudel aus wilden Träumen und heißem Verlangen. Doch dann holt die Realität sie ein …

Meine Meinung:

Ich muss sagen, ich war von der ersten Seite an in das Buch vertieft. Der Schreibstil ist sehr flüssig, ich habe dieses Buch innerhalb von 24 Stunden verschlungen.

Die Charaktere Katie und Dillen waren mir sehr sympathisch, auch Andrew erst, später fand ich ihn nicht mehr so toll. 

Das Einzige, was ich nicht so nachvollziehen konnte, waren die sexuellen Handlungen und Träume von Katie, obwohl sie noch keinerlei Erfahrungen in diesem Bereich hatte. Das fand ich nicht ganz realistisch. Außerdem fand ich das Buch etwas zu kurz gehalten. 

Mir hat es auch gut gefallen, dass es sich erst zum Ende herauskristallisiert hat, ob es ein Happy End gibt oder nicht. 

Es ist einfach eine schöne leichte Lektüre für zwischendurch mit tollen Charakteren und ein wenig Erotik. Ich bin gespannt auf den zweiten Teil dieser Make it count Reihe Gewitterbeben von Carrie Price alias Adriana Popescu.

Alles in allem hat mir das Buch sehr gut gefallen, ich habe dieses Buch mit 4 Sternen bewertet. Ich kann auf jeden Fall eine klare Kauf- und Leseempfehlung geben. 







Sonntag, 6. Dezember 2015

Bis ans Ende der Geschichte von Jodi Picoult



Bis ans Ende der Geschichte
Roman
Originaltitel: The Storyteller
Originalverlag: Emily Bestler Books / Atria Books (Simon & Schuster), New York 2013
Aus dem Amerikanischen von Elfriede Peschel
DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Gebundenes Buch mit Schutzumschlag, 560 Seiten,13,5 x 21,5 cm
ISBN: 978-3-570-10217-6
€ 19,99 [D] | € 20,60 [A] | CHF 26,90 * (* empf. VK-Preis)

Verlag: C. Bertelsmann
Erscheinungstermin: 31. August 2015 


Zum Inhalt:


Sage Singer ist eine junge Bäckerin. Sie hat ihre Mutter bei einem Autounfall verloren und fühlt sich schuldig, weil sie den Wagen gelenkt hat. Um den Verlust zu verarbeiten, nimmt sie an einer Trauergruppe teil. Dort lernt sie den 90jährigen Josef Weber kennen. Trotz des großen Altersunterschieds haben Sage und Josef ein Gespür für die verdeckten Wunden des anderen, und es entwickelt sich eine ungewöhnliche Freundschaft. Als Josef ihr eines Tages ein lang verschwiegenes, entsetzliches Geheimnis verrät, bittet er Sage um einen schwerwiegenden Gefallen. Wenn sie einwilligt, hat das allerdings nicht nur moralische, sondern auch gesetzliche Konsequenzen. Sage steht vor einem moralischen Dilemma: Denn wo befindet sich die Grenze zwischen Hilfe und einem Vergehen, Strafe und Gerechtigkeit, Vergebung und Gnade.


Meine Meinung:
Ich muss sagen, dass mir diese Rezension nicht ganz leicht fällt, ich bin noch voll von Eindrücken von diesem besonderen Buch.

Vom Klappentext ausgehend war ich nicht auf dieses harte Thema eingestellt. Das Lebensgeheimnis von Josef Weber war doch wesentlich erschreckender als von mir vorher vermutet. Ausserdem spielt Sages Grossmutter Minka später auch noch eine große Rolle.

 Zuerst einmal lernt man Sage Singer und ihre persönliche Geschichte kennen, dann nähern sie und Josef Weber sich langsam an, dann fällt so langsam die Lebensbeichte an und man wird mitgenommen in eine ganz schreckliche Zeit vor über 60 Jahren. 

Die Bücher von Jodi Picoult sind ja immer etwas tiefgründiger, aber dieses hatte es schon sehr in sich. Es kam mir aber sehr gut recherchiert vor, ich habe noch etwas Geschichtsunterricht bekommen. 

Es war nicht so flüssig zu lesen, da man Einiges zu verarbeiten hatte, aber dennoch war es ein absolutes Leseerlebnis. 

Alles in allem kann ich dieses berührende, aber teilweise auch schonungsloses Buch nur weiter empfehlen, von mir hat das Buch 4,5 Sterne bekommen. Ich werde es nicht so schnell vergessen. 





Donnerstag, 3. Dezember 2015

Wir können alles sein, Baby von Julia Engelmann




Wir können alles sein, Baby
Poetry-Slam-Texte
Ungekürzte Lesung
Gelesen von Julia Engelmann
Originalverlag: Goldmann TB

1 Hörbuch CD, Laufzeit: 56 Minuten
ISBN: 978-3-8445-2052-1
€ 9,99 [D] * | € 11,20 [A] * | CHF 14,90 * (* empf. VK-Preis) 


Erscheinungstermin: 19. Oktober 2015 



Zum Inhalt:



Eine Playlist poetischer Texte: Julia Engelmann slamt wieder

Mit »One Day« gelang Julia Engelmann ein sensationeller Poetry-Slam-Erfolg, der als Internetphänomen Millionen begeisterte und als Buch wie Hörbuch zum Bestseller wurde. Ihr ganz eigener Sound und ihre ganz eigene Sprache sind es, die die Herzen so berühren. Jetzt stellt sie erneut eine stimmungsvolle Playlist poetischer Texte über Träume und Liebe zusammen, über Wünsche und Freisein, aber auch über Loslassen und Traurigkeit. Julia Engelmann erzählt einfühlsam und bewegend davon, dass wir das Leben nicht verschlafen sollen, sondern was verändern, die Welt auf den Kopf stellen, ja, einfach mal Handstand machen – alles, was es braucht, ist ein bisschen Mut. Denn »wir können alles sein, Baby«!

Authentisch und bewegend von der Autorin selbst zu Gehör gebracht. 

Meine Meinung:
Als Julia Engelmann einen neue Band mit poetischen Texten herausgebraucht hat, stand ich vor der Wahl: Hörbuch oder Buch. 

Ich kann nur sagen, dass ich die richtige Wahl mit dem Hörbuch getroffen habe, die Texte kommen sehr authentisch rüber, da die Autorin diese wieder selbst gelesen hat. 

Am allerbesten gefallen hat mir "Abschiedsparty ohne dich". Das ist auch einfach ein Text, den wahrscheinlich schon jeder einmal durchlebt hat, diesen fand ich sehr emotional und mitreißend. Aber auch andere wie z.B. Schlechtestester Tag und Wir können alles sein sind sehr schön und haben mich angesprochen. 

Es waren auch einige Texte dabei, die mich nicht so angesprochen haben. Alles in allem hat mir das Hörbuch sehr gut gefallen und ich möchte dieses mit 4 Sternen bewerten.