Freitag, 29. Dezember 2017

Das Licht der Insel von Jean E. Pendziwol


€ 10,00 [D] inkl. MwSt. 

€ 10,30 [A] |  CHF 13,90* 
(* empf. VK-Preis) 

Taschenbuch, KlappenbroschurISBN: 978-3-328-10161-1

NEU 

Erschienen:  16.10.2017  


Elizabeth und ihre Zwillingsschwester Emily wachsen in der rauen Einsamkeit des Lake Superior auf. Ihr Vater ist Leuchtturmwärter auf Porphyry Island, einer kleinen, sturmumtosten Insel. Die beiden Mädchen sind unzertrennlich, obwohl Emily nicht spricht – doch sie hat ein bemerkenswertes Gespür für Tiere, und sie malt wunderschöne Pflanzenbilder. Ihr Bruder Charles fühlt sich für die Schwestern verantwortlich. Doch dann setzt ein schreckliches Ereignis der Idylle für immer ein Ende … 


Siebzig Jahre hat Elizabeth nicht mit ihrem Bruder gesprochen, als am Ufer des Sees Charles' Boot angespült wird. Von ihm fehlt jede Spur, doch sie weiß, dass es nur einen Ort gibt, zu dem er unterwegs gewesen sein kann. Nur was hat ihn nach all den Jahren dazu gebracht, nach Porphyry zurückzukehren?

Meine Meinung:
Ich bin beim Stöbern bei dem Bloggerportal auf dieses Buch aufmerksam geworden. Freundlicherweise wurde mir dieses vom Verlag zu Rezensionszwecken zur Verfügung gestellt. Dies beeinflusst aber in keinster Weise meine Meinung. 

Der Einstieg in die Geschichte ist mir anfangs recht schwer gefallen, das hat leider auch einige Zeit angedauert. 

Es wird zum einen die Geschichte von Elisabeth erzählt, wie sie aufgewachsen ist mit ihren Geschwistern und ihrem Vater als Leuchtturmwächter und alle auf eine Katastrophe zusteuern. Zum anderen geht es um Morgan, die ihre Sozialstunden in dem Altersheim ableistet, in dem Elisabeth Jahrzehnte später lebt und Morgan ihr das Tagebuch von Charlie, Elisabeths Bruder, vorlesen soll. 

Mich konnte das Buch nicht so ganz durchgehend begeistern, es war nicht immer spannend und interessant. Zum Ende hin wurde es aber dann recht spannend und da konnte ich das Buch dann auch nicht mehr zur Seite legen. 

Für mich war das Ende der Geschichte aber etwas undurchsichtig, ich bin irgendwie nicht richtig mitgekommen und ist mir leider auch nicht lange im Kopf geblieben. 

Alles in allem konnte mich das Buch leider nicht begeistern und überzeugen, so dass ich es mit 3,5 Sternen bewerte. 

Mittwoch, 27. Dezember 2017

Die Stille zwischen Himmel und Meer



14,00 €
inkl. MwSt.
BASTEI LÜBBE
PAPERBACK
FRAUENROMANE
302 SEITEN
ALTERSEMPFEHLUNG: AB 16 JAHREN
ERSCHEINUNGSDATUM: 26.10.2017

Nirgends hörst du dein Herz deutlicher als in der Stille zwischen Himmel und Meer 

Die Nordsee im Herbst. Nirgends ist der Himmel weiter, die Luft klarer und das Meer beeindruckender. Genau deswegen ist Edda hierhergekommen. Aber die junge Frau ist nicht wie andere Touristen. Sie fürchtet sich vor dem endlosen Himmel und dem unbeherrschten Meer. Sie ist jedoch fest entschlossen, sich der Angst zu stellen und dem Himmel ins Gesicht zu lachen. Hier begegnet sie einem Mann, der genau wie sie mit seiner Vergangenheit kämpft. Eine Begegnung, die beide verändern wird …

Mit unverwechselbarer Stimme und erstaunlicher Eindringlichkeit zeichnet Kati Seck den Weg einer jungen Frau nach, die gegen alle Widerstände für ihre Lebensfreude kämpft
Poetisch, gefühlvoll und ergreifend – ein Buch für alle, die sich schon einmal verloren gefühlt haben

Meine Meinung:

Ich bin auf das Buch durch den Klappentext aufmerksam geworden, in dem von Angst die Rede war. Dies konnte gleich mein Interesse wecken. Freundlicherweise wurde mir das Buch vom Verlag zu Rezensionszwecken zur Verfügung gestellt. Dies beeinflusst in keinster Weise meine Meinung. 

Der Einstieg in das Buch ist mir gut gelungen. Man lernt Edda kennen, die eine schlimme Kindheit hatte und nun versucht, ihr Leben in den Griff zu bekommen. Sie ist auf dem Weg in einen Urlaub an der Nordsee, um sich ihren Ängsten zu stellen. In ihrem Urlaub kennt sie Sebastian kennen, der einen Schicksalsschlag verkraften muss.

Mit Sebastian versucht sie, wieder Freude am Leben zu finden und merkt auch, dass sie nicht die Einzige ist, deren Leben nicht nur Freude beinhaltet. 

Die Protagonisten haben mir sehr gut gefallen, vor allem auch die Vermieterin und ihre Enkeltochter fand ich ganz toll. Die Atmosphäre der Nordsee konnte meiner Meinung nach auch gut eingefangen werden, was ja auch Teil der Geschichte ist. 

Mir hat der gefühlvolle Schreibstil sehr gefallen und das Ende fand ich durchaus realistisch, auch wenn ich finde, dass allein ein Urlaub nicht ausreicht, um aus einer Angststörung herauszukommen. 

Alles in allem hat mir das Buch sehr gut gefallen, auch wenn ich mir noch ein wenig mehr davon versprochen hatte. Ich kann dennoch aufgrund des gefühlvollen Schreibstils eine klare Kauf- und Leseempfehlung aussprechen. Von mir bekommt das Buch 4 Sterne. 





Dienstag, 26. Dezember 2017

Berühre mich.nicht von Laura Kneidl


12,90 €
inkl. MwSt.
LYX
PAPERBACK
NEW ADULT
462 SEITEN
ALTERSEMPFEHLUNG: AB 14 JAHREN

Ersterscheinung: 26.10.2017

Als Sage in Nevada ankommt, besitzt sie nichts – kein Geld, keine Wohnung, keine Freunde. Nichts außer dem eisernen Willen, neu zu beginnen und das, was zu Hause geschehen ist, zu vergessen. Das ist allerdings schwer, wenn einen die Erinnerungen auf jedem Schritt begleiten und die Angst immer wieder über einen hereinbricht. So auch, als Sage ihren Job in einer Bibliothek antritt und dort auf Luca trifft. Mit seinen stechend grauen Augen und seinen Tätowierungen steht er für alles, wovor Sage sich fürchtet. Doch Luca ist nicht der, der er auf den ersten Blick zu sein scheint. Und als es Sage gelingt, hinter seine Fassade zu blicken, lässt das ihr Herz gefährlich schneller schlagen ...

Meine Meinung:

Ich bin durch das tolle Cover und den Hype auf den Social Media Kanälen schon vor Erscheinen des Buches auf diese neue Reihe aufmerksam geworden. Spätestens nach Lesen des Klappentextes war mir klar, dass ich das Buch auf jeden Fall lesen muss. Freundlicherweise wurde mir das Buch vom Verlag zu Rezensionszwecken zur Verfügung gestellt. Dies beeinflusst in keinster Weise meine Meinung. 

Für mich ist dies mein erstes Buch der Autorin, so dass ich erst einmal neugierig war, wie mir der Schreibstil gefällt. Der Einstieg in das Buch ist mir total leicht gefallen. Zum einen war der Schreibstil der Autorin sehr flüssig und ich konnte mir direkt von der ersten Seite an mit der Hauptprotagonistin Sage identifizieren. 

Mir hat hier sehr gut gefallen, dass es auch im Hintergrund um Angststörungen ging, somit hatte diese Liebesgeschichte auch Tiefgang, was mir immer sehr gut gefällt. Auch das Thema Angststörungen interessiert mich sehr. 

Sage möchte weit abseits ihrer Familie einen Neuanfang starten. Sie steckt aber voller Ängste, was auch mit ihrer Vergangenheit zu tun hat. Sie trifft bei ihrem Nebenjob dann auf Luca, der ihr anfangs Angst macht. Je mehr sie ihn kennen lernt, umso mehr lässt er ihr Herz höher schlagen. 

Sehr gut gefallen hat mir auch, dass deutlich wurde, wie die Vergangenheit von Sage ihr weiteres Leben beeinflusst, auch in Bezug auf den Umgang mit Männern. Das fand ich sehr realistisch beschrieben. 

Alles in allem hat mir der Auftakt dieser neuen Reihe sehr gut gefallen, ich fand die Protagonisten toll und auch den Verlauf der Geschichte. Einzig das Ende konnte mich nicht begeistern. Zum einen lag das an Sages für mich nicht so nachvollziehbares Verhalten und zum anderen der fiese Cliffhanger, so dass ich ich gar nicht erwarten kann, den 2. Band zu lesen.

Von mir bekommt dergelungene Auftakt dieser Reihe sehr gute 4,5 Sterne. 




Mittwoch, 20. Dezember 2017

Sehnsucht der Unschuldigen von Nora Roberts


€ 9,99 [D] inkl. MwSt. 

€ 10,30 [A] |  CHF 13,90* 
(* empf. VK-Preis) 

Taschenbuch, KlappenbroschurISBN: 978-3-453-42197-4

Erschienen:  11.09.2017  

In dem verschlafenen Städtchen Innocence ist die Zeit stehen geblieben. Scheinbar der perfekte Ort für die Musikerin Caroline Waverly, um nach schweren Zeiten wieder zu sich selbst zu finden. Doch die Idylle trügt: Seit einiger Zeit erschüttert eine Mordserie an jungen Frauen den kleinen Ort. Hauptverdächtiger ist der attraktive Erbe einer Farm – und gerade er scheint ein Auge auf Caroline geworfen zu haben.
Meine Meinung:

Ich habe in diesem Jahr begeistert das Buch Die Stunde der Schuld von Nora Roberts gelesen und wollte jetzt noch mehr Bücher der Autorin kennenlernen. Ich bin durch den interessanten Klappentext auf das Buch aufmerksam geworden. Es scheint ein älteres Buch zu sein, welches nun neu aufgelegt wurde. Freundlicherweise wurde mir dieses Buch zu Rezensionszwecken vom Verlag zur Verfügung gestellt. 

Ich bin sehr schnell in die Geschichte rein gekommen. Die Protagonisten waren mir auch auf Anhieb sympathisch. Es war von der Geschichte zwar nichts Neues, aber trotzdem konnte mich die Geschichte total in den Bann ziehen. Auch der Thrilleranteil hat mir gut gefallen, es gab zum Ende hin noch überraschende Wendungen, mit denen ich so nicht gerechnet hatte. 

Den Protagonisten Tucker stelle ich mir so vor wie den zurückgelassenen Ehemann aus  Sweet Home Alabama. Ich wollte immer wissen, wie es mit den beiden weiter geht und natürlich auch, wer der Täter war. 

Ich mag diese Sexy-Crime-Bücher mittlerweile sehr gerne, es war für mich ein absolutes Wohlfühlbuch, zu dem ich immer gerne wieder zurückgekehrt bin. 

Alles in allem kann ich daher eine klare Kauf- und Leseempfehlung geben. Ich werde auf jeden Fall noch weitere Bücher der Autorin lesen. Von mir bekommt das Buch sehr gute 4,5 Sterne. 

Dienstag, 19. Dezember 2017

Sugar&Spice Glühende Leidenschaft von Seressia Glass



Klappenbroschur, Knaur TB

02.11.2017, 384 S.

Diese Ausgabe ist lieferbar
 12,99

Roman

„Sugar & Spice“ ist eine neue romantische Liebesroman-Reihe, die ihre Leserinnen in eine Welt voller großer Gefühle, heißer Leidenschaft und drohender Enthüllungen entführt.



Nadia Spiceland, Inhaberin des Cafés Sugar & Spice, kennt sich aus mit Verführungen. Jeden Tag kreiert sie süße Köstlichkeiten und verwöhnt damit ihre Kunden. Unter ihnen Kane, ein attraktiver junger College-Professor für Sexualpsychologie, dem der Ruf vorauseilt, auch privat in Liebesdingen umwerfend gut zu sein. Nadia lässt sich voller Neugier auf ein erotisches Abenteuer mit ihm ein. Doch je näher sie Kane kennenlernt, desto mehr verliert sie die Kontrolle über sich selbst und ihre Gefühle. Und das ist etwas, das ihr nie mehr passieren darf … 

„Sugar & Spice – Glühende Leidenschaft“ ist der erste Band der romantischen Liebesroman-Reihe. Sexy, aufregend und intensiv erzählt Seressia Glass in der „Sugar & Spice“-Reihe von vier Freundinnen – Nadia, Siobhan, Audie und Vanessa –, die Grund haben, ihre Vergangenheit zu fürchten, und von vier heißen Männern, die das Leben der Freundinnen für immer verändern.

Die weiteren Bände der Reihe:
- Band 2: Sugar & Spice – Wildes Verlangen
- Band 3: Sugar & Spice – Entfesselte Begierde
- Band 4: Sugar & Spice – Gefährliche Versuchung
Meine Meinung:

Ich bin auf der Buchmesse Frankfurt auf dieses Buch aufgrund des Covers aufmerksam geworden. Die Leseprobe konnte dann schon total begeistern. Glücklicherweise hatte ich bei einer Leserunde bei wasliestdu Glück und konnte dies mit anderen Lesen zusammen lesen. 

Der Einstieg ist mir sehr gut gelungen aufgrund des sehr flüssigen Schreibstils. Die Geschichte konnte mich gleich begeistern und das Buch war daher recht schnell weg gelesen. 

In diesem Buch überwiegt der Erotikanteil sehr stark, was mich hier aber nicht gestört hat, da die Autorin es sehr annehmbar beschrieben hat. Ich würde es aber nicht als romantischen Liebesroman bezeichnen, da es doch wohl eher ein Erotikroman war, auch wenn die Liebesgeschichte vorhanden war. 

Ich finde, es hatte ganz leichte Ähnlichkeit mit Shades of Grey, für mich aber völlig okay. Ich konnte hier gar nicht mehr aufhören zu lesen, so gefesselt war ich von der Geschichte. 

Die Protagonisten haben mir sehr gut gefallen, vor allem Kane fand ich toll. Ich bin aber jetzt auf die Geschichten von Nadias Freundinnen gespannt, die in den nachfolgenden Bänden erzählt werden. 

Alles in allem kann ich hier eine klare Kauf- und Leseempfehlung geben für alle, die mal einen Liebesroman mit sehr viel Erotik lesen möchten. Ich freue mich nun schon sehr auf Band 2, der bereits erschienen ist. Von mir bekommt das Buch sehr gute 4,5 Sterne. 


Montag, 18. Dezember 2017

Zeit der Schatten Cainsville 2 von Kelley Armstrong


€ 10,99 [D] inkl. MwSt. 

€ 11,30 [A] |  CHF 15,50* 
(* empf. VK-Preis) 

Taschenbuch, BroschurISBN: 978-3-453-31858-8

Erschienen: 11.09.2017 



Es sind erst ein paar Wochen vergangen, seit Olivia Taylor-Jones in das schaurig-schöne Örtchen Cainsville gezogen ist, als sie prompt schon in ihren nächsten Fall verwickelt wird. In ihrem Auto findet sie die Leiche einer seit Längerem vermissten jungen Frau, die – zu Olivias Entsetzen – auch noch genauso aussieht wie sie selbst. Um den Mord aufzuklären, braucht Olivia nicht nur all ihre neu entdeckten Fähigkeiten, sondern auch die Hilfe des mysteriösen Anwalts Gabriel Walsh. Ein Mann, den sie eigentlich nie wiedersehen wollte ..
Meine Meinung:
Ich habe ja vor einigen Monaten den 1. Teil dieser Reihe gelesen und wollte nun einfach wissen, wie es mit Olivia Taylor-Jones weiter geht. Freundlicherweise wurde mir auch dieser 2. Teil vom Verlag zu Rezensionszwecken zur Verfügung gestellt. Dies beeinflusst aber in keinster Weise meine Meinung. 
Es geht hier ja wie gesagt um Olivia Taylor-Jones, die im 1. Teil kurz vor ihrer Verlobung erfahren hat, dass sie adoptiert ist und ihre richtigen Eltern gefährliche Serienmörder sind, die noch im Gefängnis ihre Strafe absitzen. Nun ist sie nach Cainsville gezogen und stößt gleich auf eine Leiche in ihrem Auto, die dann auf einmal wieder verschwunden ist. Was das alles auf sich hat, müsst ihr natürlich selbst lesen. 
Leider muss ich aber sagen, dass ich auch dieses Mal wieder Schwierigkeiten mit dem Schreibstil hatte, so dass ich nur ganz schwer in die Geschichte reingefunden habe. Mir war es auch einfach zu ausführlich ausgeführt, es gab einige Längen zu überbrücken, was mein Interesse an der Geschichte sehr geschmälert hat. 
Positiv kann ich anmerken, dass die Geschichte eine mysteriöse Atmosphäre hat, dies hat dann doch für ein wenig Spannung gesorgt.
Alles in allem konnte mich dieser Teil leider nicht so ganz begeistern und überzeugen, so dass das Buch von mir 3,5 Sterne bekommt. 

A thousand Boy kisses von Tillie Cole


A Thousand Boy Kisses

eBook
8,99

Ein Kuss hält nur für einen kurzen Moment. 1000 Küsse halten für die Ewigkeit.


Als Rune Kristiansen nach zwei Jahren in Norwegen in das verschlafene Blossom Grove, Georgia, zurückkehrt, hat er nur eins im Sinn: Herausfinden was mit Poppy passiert ist. Herausfinden, warum das Mädchen, das ein Teil seiner Seele ist und das ihm einst versprochen hat, bis in alle Ewigkeiten auf ihn zu warten, ihn ohne ein Wort der Erklärung aus ihrem Leben verbannt hat. Zwei Jahre lang hat Poppys Stille Rune jeden Tag aufs Neue das Herz gebrochen, doch als er ihr nach all der Zeit das erste Mal wieder gegenüber steht, weiß er augenblicklich, dass ihnen der schlimmste Herzschmerz erst noch bevorsteht.

"Herzzerreißend, atemberaubend, unvergesslich und unglaublich schön!" Aestas Book Blog


Meine Meinung:

Ich bin durch die vielen positiven Meinungen auf das Buch aufmerksam geworden. Die Leseprobe konnte mich total begeistern. Freundlicherweise wurde mir das Ebook dann von Netgalley zu Rezensionszwecken zur Verfügung gestellt. Dies beeinflusst in keinster Weise meine Meinung. 

Der Einstieg ist mir schon in der Leseprobe total leicht gefallen, der Schreibstil ist flüssig und man merkt gleich, dass es eine besondere Verbindung zwischen den beiden Hauptprotagonisten gibt. 

Es geht hier um Rune und um Poppy, die beiden sind vor zwei Jahren getrennt worden, weil Rune mit seiner Familie wegziehen musste. Nun ist Rune wieder da und möchte herausfinden, warum Poppy damals auf einmal den Kontakt abgebrochen hat. Mit diesem Grund hatte ich so gar nicht gerechnet und dadurch kam sehr viel Tiefgang in die Geschichte, was mir ja immer gut gefällt. 

Ich hatte ja im Vorfeld auch bei Rezensionen gesehen, dass viele geschrieben haben, dass es einem das Herz gebrochen hat bzw. sehr herzzerreißend war. Das fand ich immer etwas übertrieben, aber im letzten Drittel ist es auch mir passiert und das Buch hat mich sogar zum Weinen gebracht. Es wurde sehr emotional und ich habe mitgelitten mit den beiden. 

Auch die Nebencharaktere haben mir sehr gut gefallen. 

Alles in allem konnte mich dieses Buch absolut überzeugen. Ich kann hier eine klare Kauf- und Leseempfehlung geben für alle, die gerne mal eine Liebesgeschichte mit viel Tiefgang lesen möchten. Von mir bekommt das Buch daher natürlich 5 Sterne. 



Mittwoch, 13. Dezember 2017

Die Jahre der Schwalben von Ulrike Renk


Broschur, 560 Seiten

Aufbau Taschenbuch

12,99 € 














Meine Rezension zum 1. Teil (Das Lied der Störche): http://lenisvea.blogspot.de/2017/06/das-lied-der-storche-von-ulrike-renk.html


Verlorene Heimat – eine starke junge Frau zwischen Liebe und Verlust.


Kurz nach ihrer Hochzeit erfährt Frederike, dass ihr Mann eine schwere Krankheit hat. Er geht in ein Sanatorium, und Frederike hofft auf seine Genesung. Doch als er stirbt, steht Frederike vor den Trümmern ihres Lebens. Allein und ohne eigenes Vermögen muss sie das Gut mit der großen Trakehnerzucht bewirtschaften. Jahre der Verzweiflung und Einsamkeit folgen, bis sie Gebhard von Mansfeld kennenlernt. Ganz langsam gelingt es ihr, wieder an das Glück zu glauben. Doch dann kommt Hitler an die Macht, und plötzlich weiß Frederike nicht, ob sie und ihre Liebsten noch sicher sind. 

Die große emotionale Familiensaga aus Ostpreußen, die auf wahren Begebenheiten beruht. 

Meine Meinung:

Ich habe ja vor einiger Zeit mit großer Begeisterung den 1. Teil dieser Ostpreußen-Saga Das Lied der Störche gelesen und war daher sehr gespannt auf den 2. Teil. Freundlicherweise wurde mir dieser vom Verlag zu Rezensionszwecken zur Verfügung gestellt. Dies beeinflusst meine Meinung in keinster Weise. 

Der Einstieg ist mir wieder sehr leicht gefallen, zumal es jetzt ja endlich mit der Geschichte von und um Friederike weiter gegangen ist. Sie ist einfach eine Protagonistin, die mich einfach mitreißt und ich genau wissen möchte, wie ihr Leben weiter gegangen ist. 

Im 1. Teil ging es um Friederike als kleines Mädchen und später Teenager, die Anfänge lagen so um 1920. Nun hat Friederike gerade geheiratet und erfährt quasi in der Hochzeitsnacht, dass ihr Mann ihr eine schwere Krankheit verschwiegen hat und ihre Mutter sogar davon wusste. Dieser 2. Teil geht so bis 1944. 

Ich habe ja erst vor einigen Monaten angefangen, auch historische Romane zu lesen und habe mit dieser Reihe ein absolutes Jahreshighlight gefunden und ich werde mich jetzt auch öfters historischen Romanen widmen. 

Die Autorin hat es auch im 2. Teil absolut geschafft, mich in Friederikes Welt zu entführen und ich habe das Buch für seine doch recht viele Seiten sehr schnell gelesen, weil ich unbedingt wissen wollte, wie Friederikes Leben weiter verläuft. 

Auch die Nebenquaraktere haben mich sehr begeistern können, auch ihre Bediensteten sind mir mit den Jahren auch vertraut geworden, als wenn ich selbst in dem Haushalt gelebt hätte. 

Mein einzigster Kritikpunkt ist, dass der 3. Teil erst im Sommer 2018 erscheint, das finde ich sehr schade. 

Alles in allem war dies aber ein absolut toller 2. Teil, er steht dem 1. Teil meiner Meinung nach in nichts nach und daher vergebe ich auch hier eine absolute Kauf- und Leseempfehlung, auch für Anfänger im historischen Bereich. Diese Reihe wird auf jeden Fall zu eines meiner Jahreshighlights zählen. Daher kann und möchte ich hier auch nichts anderes als 5 Sterne geben.



Dienstag, 12. Dezember 2017

Flugangst 7A von Sebastian Fitzek






Hardcover, Droemer HC 

25.10.2017, 400 S.
Diese Ausgabe ist lieferbar
 22,99

Psychothriller
Es gibt eine tödliche Waffe, die durch jede Kontrolle kommt.

Jeder kann sie ungehindert an Bord eines Flugzeugs bringen.

Ein Nachtflug Buenos Aires-Berlin.
Ein labiler Passagier, der unter Gewaltphantasien leidet.
Und ein Psychiater, der diesen Patienten manipulieren soll, um an Bord eine Katastrophe herbeizuführen.
Sonst verliert er etwas sehr viel Wichtigeres als sein Leben ...

Der neue Psychothriller von Bestseller-Autor Sebastian Fitzek: In der Tradition von PASSAGIER 23 spielt er mit den menschlichen Urängsten des Eingeschlossenseins und der Hilflosigkeit an Bord eines Flugzeugs.

Meine Meinung:

Ich habe ja schon sehr viele Sebastian Fitzek Bücher gelesen, daher war ich auch sehr gespannt auf sein neuestes Werk. Freundlicherweise wurde mir das Buch zu Rezensionszwecken zur Verfügung gestellt. Dies beeinflusst aber in keinster Weise meine Meinung. 

Das Cover ist total passend gestaltet, dieses ist wirklich ein toller Blickfang.

Der Einstieg in das Buch ist mir gut gelungen, aber es war mir von Anfang an irgendwie zu unrealistisch und je weiter ich im Buch vorangekommen bin, um so mehr wurde meine Meinung bestätigt. Mir hat auch die Spannung gefehlt. 

Die früheren Bücher wie Die Therapie und Passagier 23 konnten mich einfach mehr packen, die überraschenden Wendungen waren einfach toll, aber meiner Meinung nach kommt der Autor an diese Qualität nicht mehr heran. 

Von der Geschichte her war es für mich auch einfach zu sehr an den Haaren herbei gezogen, die Logik hat gefehlt und bei dem Motiv des Täters musste ich einfach nur lachen, weil es so absurd war. 

Alles in allem muss ich leider sagen, dass mir das Buch nicht so wirklich gefallen hat, ich hatte auch mehr Spannung erwartet. Ich werde auch weiterhin die Fitzek Bücher lesen in der Hoffnung, dass es mich wieder mehr begeistern kann. Von mir bekommt das Buch 3,5 Sterne.