Dienstag, 28. Februar 2017

New York Dairies Sarah von Carrie Price




Klappenbroschur, Knaur TB 

10.01.2017, 352 S.
Diese Ausgabe ist lieferbar
 9,99 €
Zum Buch: https://www.droemer-knaur.de/buch/9048433/new-york-diaries-sarah






Die New York Diaries: Geschichten, die das Herz berühren


Im Herzen von New York City steht das Knights Building, ein ziemlich abgelebtes Wohnhaus. Etwas schäbig und daher nicht ganz so teuer, ist es perfekt für junge Leute, die hungrig auf das Leben sind.

Sarah Hawks lebt schon lange im Knights, und obwohl nichts darauf hoffen lässt, dass ihr großer Traum in Erfüllung geht, hält sie stur daran fest: Musikjournalisten mag es viele geben, aber niemand hat so ein Gespür für Musik wie sie. Dann lernt Sarah bei einem Konzert in einem kleinen Club den Sänger Will Brown kennen. Normalerweise trennt sie sauber zwischen Arbeit und Privatleben, doch diesmal stolpert sie Herz über Kopf in unbekannte Gefühlswelten.

Meine Meinung:

Ich habe ja bereits schon den 1. Teil der New York Diaries gelesen, in dem es um Claire ging. Daher habe ich mich schon auf den 2. Teil gefreut.

In diesem Band geht es ja, wie der Titel schon sagt, um Sarah. 

Der Einstieg in das Buch ist mir sehr leicht gefallen, der Schreibstil war wie gewohnt sehr flüssig und mir hat die Geschichte an sich von Anfang an sehr gut gefallen, vor allem auch die Hauptprotagonistin hat mir in diesem Band wesentlich besser gefallen. 

Sarah ist einfach total sympathisch, mir hat auch ihre Leidenschaft für Musik sehr gut gefallen und die Thematik rund um das Thema Blog fand ich natürlich auch sehr interessant. Dieses Buch vermittelt auf jeden Fall die Botschaft, niemals seine Träume aufzugeben.

Die Protagonisten Charlie & Will, die sozusagen um Sarahs Gunst kämpfen, fand ich auch beide toll, hätte mich da auch schlecht entscheiden können. 

Alles in allem hat mir der 2. Teil der Reihe sehr gut gefallen, noch besser als der 1. Teil, ich kann hier auf jeden Fall eine klare Kauf- und Leseempfehlung geben für alle, die gerne New Adult lesen. Von mir bekommt das Buch 4 Sterne. 


Montag, 27. Februar 2017

Sturmherz von Corinna Bomann


  • Große Gefühle Frauenunterhaltung 
  • Taschenbuch
  • Klappenbroschur
  • 528 Seiten
  • ISBN-13 9783548288390
  • Erschienen: 10.02.2017
10,99 €

Alexa Petri hat schon seit vielen Jahren ein schwieriges Verhältnis zu ihrer Mutter Cornelia. Doch nun liegt Cornelia im Koma, und Alexa muss ihre Vormundschaft übernehmen. Sie findet einen Brief, der Cornelia in einem ganz neuen Licht erscheinen lässt: als leidenschaftliche junge Frau im Hamburg der frühen sechziger Jahre. Und als Opfer der schweren Sturmflutkatastrophe. Alexa beginnt zu ahnen, wer ihre Mutter wirklich ist. Als ein alter Freund von Cornelia auftaucht, ergreift Alexa die Chance, sich von der Frau erzählen zu lassen, die sie schließlich auch verstehen und lieben lernt.

Meine Meinung:

Ich habe schon mehrere Bücher von Corinna Bomann gelesen, daher habe ich mich sehr über diese Neuerscheinung gefreut. 

Der Einstieg in das Buch ist mir mir wieder sehr gut gelungen, der Schreibstil natürlich wie gewohnt sehr flüssig. 

Man lernt in der Gegenwart Alexa und ihre Mutter Cornelia kennen sowie die Amerikaner Richard und Ethan. Die Geschichte der Vergangenheit u.a. zur Zeit der Sturmflut in Hamburg wird sehr anschaulich erzählt und mir haben die einzelnen Charaktere sehr gut gefallen. Vor allem Ethan war mir sehr sympathisch.

Ein Faden, der sich durch das ganze Buch gezogen hat, war die Thematik einer schwierigen Mutter-Tochter-Beziehung, was sehr gut und einfühlsam umgesetzt wurde. Ausserdem hat man auch ein wenig von der Sturmflut in Hamburg 1962 erfahren. 

Ausserdem konnte das Buch immer mal wieder mit überraschenden Wendungen aufwarten, so dass die Spannung die ganze Geschichte über gehalten werden konnte. 

Alles in allem war dies für mich eine tolle Familiengeschichte mit interessantem Hintergrund, ich kann hier für alle klare Kauf- und Leseempfehlung geben, die Corinna Bomann Fans sind oder aber Familien-Schicksalsgeschichten mögen, die auf zwei Zeitebenen spielen, wie z.B. auch von Lucinda Riley. Mir hat es ganz tolle Lesestunden bereitet und ich gebe dem Buch sehr gute 4,5 Sterne. Ich freue mich schon jetzt auf das nächste Buch der Autorin. 



Samstag, 25. Februar 2017

Sie weiß von Dir von Sarah Pinborough



Produktdetails


EinbandTaschenbuch
Seitenzahl448
Erscheinungsdatum20.01.2017
SpracheDeutsch
ISBN978-3-499-27265-3
VerlagRowohlt Taschenbuch


Der Nr.-1-Bestseller aus Großbritannien: Dieses Ende dürfen Sie niemandem verraten

Beinahe wäre Louise mit dem netten Mann aus dem Pub im Bett gelandet. Ein paar Tage später dann der Schock: David ist ihr neuer Chef. Und verheiratet. 

Kurz darauf lernt Louise auf der Straße durch Zufall eine Frau kennen. Seine Frau. Bald sind die beiden Freundinnen. Keine gute Idee.

Adele ist sehr schön und sie wirkt sehr verletzlich. Nach und nach verrät sie Luise Erschreckendes über ihre Ehe. Und Louise spürt: Sie hat sich in eine heikle Lage gebracht. Was sie nicht weiß: Die Begegnung mit Adele war kein Zufall. Adele hat einen Plan. Doch es ist keine Intrige aus Eifersucht. Es ist viel, viel schlimmer.

Meine Meinung:
Ich hatte im Vorfeld schon sehr viel von dem Buch gehört und war sehr gespannt darauf, der Klappentext hatte mich schon einmal sehr angesprochen. 

Das Buch konnte mich von der ersten bis zur letzten Seite fesseln, es war ein richtiger Pageturner für mich. Lediglich das Ende konnte mich gar nicht begeistern, es war mir zu absurd und realitätsfern. 

Es wird abwechselnd aus Louises und Adeles Sicht geschrieben, was das Ganze auch sehr interessant gemacht hat. 

Die Charaktere fand ich sehr gut ausgearbeitet. Mit Luise konnte ich mich direkt gut hinein versetzen, eine junge frisch getrennte Frau, die nun alleine mit ihrem Sohn lebt und an einem freien Abend in einer Bar einen interessanten Mann kennenlernt, der sich später aber leider als ihr verheirateter neuer Chef herausstellt. Und wäre das nicht schwierig genug, freundet sie sich auch noch mit seiner etwas seltsamen Ehefrau an ...

Alles in allem war dieses Buch für mich ein sehr gelungener raffinierter Thriller, lediglich das Ende hat meine Begeisterung etwas geschmälert, aber insgesamt war es ein tolles Leseerlebnis. Ich kann hier eine klare Kauf- und Leseempfehlung für alle Thrillerfans geben. Von mir bekommt das Buch sehr gute 4,5 Sterne. 


Dienstag, 21. Februar 2017

Trust Again von Mona Kasten



12,00 €
LYX
PAPERBACK
NEW ADULT
460  SEITEN
ERSTERSCHEINUNG: 13.01.2017


Sie hat mit der Liebe abgeschlossen – Er weigert sich, sie aufzugeben. 

In dem Moment, in dem sie Spencer Cosgrove zum ersten Mal gegenübersteht, weiß Dawn, dass sie ein Problem hat. Ein großes Problem. Spencer ist sexy, charmant und lustig, genau ihr Typ – und er beginnt augenblicklich mit ihr zu flirten. Doch Dawn hat sich geschworen, die Finger von Männern zu lassen. Zu tief sitzt der Schmerz, den sie empfindet, weil sie der falschen Person vertraut hat, zu groß ist die Wunde, die sein Verrat hinterlassen hat. Aber Spencer gibt nicht auf. Und als Dawn herausfindet, dass auch er ein herzzerreißendes Geheimnis verbirgt, wird ihr klar, dass sie keine Chance hat gegen die Art und Weise, wie er ihre Welt auf den Kopf stellt ... 

Meine Meinung:
Ich habe ja vor einigen Wochen den 1. Teil Begin Again mit Begeisterung gelesen und wollte daher jetzt auch direkt den 2 Teil der Reihe lesen. Das schwarze Cover gefällt mir richtig gut. 

An diesen Reihen gefällt mir auch immer, dass es ein Wiedersehen mit den Protagonisten aus den anderen Teilen gibt. 

Der Einstieg in das Buch ist mir wieder sehr gut gelungen, der Schreibstil ist sehr flüssig gewesen. Ich habe Spencer und Dawn schon im ersten Band lieb gewonnen und war daher auch sehr gespannt auf ihre Geschichte. 

Für mein Empfinden war es ein bißchen zu viel hin und her, bis sie zusammen gekommen sind, obwohl von vorne herein klar war, dass beide interessiert sind. Das hätte kürzer gehalten werden können. 

Der Nebenjob von Dawn, den sie lange geheim hält, war sehr interessant zu verfolgen. 

Alles in allem war dies ein gelungener 2. Teil, ich freue mich jetzt schon auf den 3. Teil, in dem es um Dawns Mitbewohnerin Sawyer gehen wird. Ich kann hier für alle New Adult Fans auf jeden Fall eine Kauf- und Leseempfehlung geben und bewerte das Buch mit 4 Sternen. 



Montag, 20. Februar 2017

Sweetgirl von Travis Mulhauser


DETAILS


EUR 14,90 € [DE], EUR 15,40 € [A]

dtv premium
Deutsch von Sophie Zeitz
Deutsche Erstausgabe256 Seiten, ISBN 978-3-423-26126-5 

Auf der Flucht durch den Schneesturm
Es ist tiefster Winter im Norden von Michigan. Die 16-jährige Percy rettet ein vernachlässigtes und halb erfrorenes Baby aus dem Haus des Drogendealers Shelton, der ebenso unterbelichtet wie höchst gefährlich ist. Irgendwie muss sie es schaffen, das Baby in ein Krankenhaus zu bringen. 
Es folgt eine dramatische Flucht durch Schneesturm und unwegsames Gelände, mit unberechenbaren Verfolgern und unvermuteten Verbündeten. Dank Sheltons genereller Unfähigkeit gibt es bei der Verfolgungsjagd, teils aus Versehen, tatsächlich ein paar Leichen. Und am Ende will natürlich niemand schuld sein.
Meine Meinung:
Ich bin durch das schwarz-weisse Cover und den Titel auf das Buch aufmerksam geworden. Ich hatte dann die Möglichkeit, dieses über wasliestdu in einer Leserunde zu lesen. 

Der Einstieg in das Buch ist mir sehr gut gelungen, ich muss aber sagen, dass mir der Schreibstil nicht so gut gefallen hat. Ich hatte auch damit gerechnet, dass das Buch sehr gruselig wird, da ja ein Drogendealer hinter der 16jährigen Percy her war. Das hat sich meiner Meinung nach aber sehr in Grenzen gehalten. Spannend fand ich das Buch nicht wirklich. 

Was mir sehr gut gefallen hat, war dieser Einblick in das Milieu, in dem Percy aufwachsen musste und aus dem sie das halb verhungerte und fast erfrorene Baby gerettet hat. Zum Ende hin wurde es wieder etwas spannender, es gab auch eine unerwartete Wendung und zum Schluss hin konnte es mich sehr zum Nachdenken bewegen. 

Alles in allem muss ich aber sagen, dass mich das Buch nicht so ganz überzeugen konnte, auch wenn ich Percy als Charakter sehr gemocht habe. Bewerten würde ich dieses Buch mit 3,5 Sternen. 




Mittwoch, 15. Februar 2017

Im nächsten Leben vielleicht von Mia Sheridan




€ 9,99 [D], € 10,30 [A] 
Erschienen am 12.01.2017 
336 Seiten, Broschur 
Übersetzt von: Uta Hege 
ISBN: 978-3-492-30943-1 






»Verzweiflung und Hoffnung, Schmerz und Glück, mein Untergang und meine Rettung. Du bist alles für mich.«


Hunger, Schmutz, Verzweiflung. Das ist bitterer Alltag für Tenleigh und Kyland, die in einem armen Minenarbeiterdorf in den Bergen von Kentucky aufwachsen. Die einzige Chance, ihre trostlose Heimat für immer zu verlassen, ist das Stipendium des ortsansässigen Kohleunternehmens. Doch nur einer kann es gewinnen, alle anderen müssen bleiben. Da ist kein Platz für Freundschaft – oder Liebe. Trotzdem ändert sich alles, als Tenleigh und Kyland sich kennenlernen. Die beiden Konkurrenten wehren sich mit aller Kraft gegen ihre Gefühle füreinander, denn was passiert, wenn einer von ihnen gewinnt? Wenn nur einer gehen kann? Und der andere zurückbleibt?

Meine Meinung:

Eines meiner Jahreshighlights 2016 war ja das Buch Die geheime Sprache der Liebe von Mia Sheridan. Als ich dann gesehen habe, dass die Autorin ein neues Buch herausbringt, musste ich dieses natürlich sofort lesen. Der Piper Verlag hat mir dieses freundlicherweise als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. 

Das Cover gefällt mir sehr gut. Wenn ich nicht durch die Autorin auf das Buch aufmerksam geworden wäre, dann wahrscheinlich durch das Cover. 

Der Einstieg in die Geschichte ist mir nicht ganz so leicht gefallen. Ich fand die Namen auch erst gewöhnungsbedürftig, aber nach einer kurzen Zeit habe ich dann doch hinein gefunden. Ich weiß nicht, ob es vielleicht auch an den relativ hohen Erwartungen lag, die ich durch das vorige Buch der Autorin hatte, aber irgendwie konnten mich die Charaktere und auch die Geschichte nicht richtig fesseln. Erst im letzten Drittel konnte es mich etwas mehr begeistern. 

Gut gefallen hat mir hingegen der Schreibstil der Autorin, es war sehr flüssig zu lesen. Ich habe das Buch innerhalb von zwei Tagen beendet. Ausserdem war es auch mal interessant, eine Liebesgeschichte inmitten von Hunger und Armut zu lesen, außerdem auch ein wenig über den Bergbau und die Schicksale der Bergbauarbeiter und deren Familien zu erfahren. 

Die Geschichte wurde abwechselnd von Tenleigh und Kyland erzählt, 

Alles in allem kommt es für mich leider bei weitem nicht an Die geheime Sprache der Liebe heran. Mich konnte das Buch nur mäßig begeistern, daher würde ich dem Buch 3,5 Sterne geben. 


Sonntag, 12. Februar 2017

Dear Amy von Helen Callagher




Klappenbroschur, Knaur HC 
10.01.2017, 400 S.
Diese Ausgabe ist lieferbar
14,99 €
Psychothriller
Die Opfer: 15 Jahre jung und verschwunden, für immer
Der Täter: zu allem fähig und niemals zufrieden
Die Erzählerin: psychisch labil und höchst unzuverlässig ...

Die Lehrerin Margot Lewis ist extrem beunruhigt, als ein 15-jähriges Mädchen aus ihrer Klasse verschwindet. Sie ist überzeugt, dass Katie entführt wurde, auch wenn die Polizei dafür noch keinerlei Beweise hat. Dann erhält Margot, die nebenbei die Ratgeber-Kolumne „Dear Amy“ führt, einen unheimlichen Brief: Darin fleht ein Mädchen um Hilfe, das vor 15 Jahren spurlos verschwand. Ein Graphologe bestätigt die Echtheit des Briefes – und dass er nagelneu ist.
Margot, deren Gemütszustand sich rapide verschlechtert, verbeißt sich regelrecht in die Fälle, will unbedingt helfen. Doch was verschweigt sie selbst?

Meine Meinung:
Ich bin durch das sehr auffällige tolle Cover auf das Buch aufmerksam geworden. Da der Klappentext und der Titel auch sehr interessant klangen, habe ich mich für dieses Psychothriller entschieden. 
Der Einstieg in das Buch ist mir sehr gut gelungen, der Schreibstil war sehr flüssig, außerdem war direkt von Anfang an Spannung vorhanden. Allerdings hatte das Buch für mich sehr schnell einige Längen, erst als nach Mitte des Buches einige überraschende Wendungen kamen, auf die ich nie gekommen wäre, kam für mich wieder Spannung auf und hat dann bis zum Schluss angehalten. Das letzte Drittel hat für mich das Buch dann doch noch zum Pageturner gemacht. 
Die Geschichte an sich ist sehr interessant gestaltet und auch die überraschenden Wendungen waren für einen Psychothriller sehr passend und konnten mich durchaus begeistern. 
Gut gefallen hat mir auch, dass man ein wenig in die Seele eines Psychopathen gesehen hat, aus welchen Gründen er so durchtrieben handelt und wie bessessen er von seinem Plan ist. 
Alles in allem hat mir das Buch mal weniger, dann phasenweise wieder sehr gut gefallen, so dass es insgesamt etwas durchwachsen war. Allerdings hat die Geschichte am Ende wieder Einiges herausgeholt. Ich kann hier eine Kauf- und Leseempfehlung geben für alle, die gerne Psychothriller lesen. Aufgrund der spektakulären Entwicklung der Geschichte möchte ich dem Buch 4 Sterne geben. 




Mittwoch, 8. Februar 2017

Neuerscheinung Colleen Hoover



Hier geht es zur XXL Leseprobe:

http://www.bic-media.com/mobile/mobileWidget-jqm1.4.html?isbn=9783423740258&layout=auto&flipBook=yes&bgcolor=f0f4f5&iconType=rh&iconTypeSecondary=rh&uiTheme=a&openIPN=no&noNavi=no&noMobilePreCover=no&layoutPopUp=auto&tabMode=yes&showExtraDownloadButton=no&showExtraFullScreenButton=yes&showExtraSearchButton=no&showExtraShopButton=yes&showTAFButton=no&showExtraFacebookButton=no&search=no&buyButton=yes&tellafriend=yes&metadata=yes&showLanguageButton=yes&playAudioOnStart=no&optimizeSize=yes&clickTeaser=no&ePubScrolling=no&resizable=yes&navigationType=standard&buyUrl=https://www.dtv.de/warenkorb/add/9783423740258&buyButtonTarget=_blank&utm_campaign=N%C3%A4chstes%20Jahr%20am%20selben%20Tag%20&utm_source=www.dtv.de&medium=Leseprobe

Der gläserne Himmel von Petra Hammesfahr



€ 9,99 [D] inkl. MwSt. 

€ 10,30 [A] |  CHF 13,90* 
(* empf. VK-Preis) 

Taschenbuch, BroschurISBN: 978-3-453-35920-8

NEU 

Erschienen: 09.01.2017 

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Christian ist Mitte dreißig und Lehrer, als er in sein Heimatdorf in der Eifel zurückzieht. Seine Eltern stritten sich oft, doch sie sind immer noch ein Paar. Mit der jungen Sina, die er schon bald kennenlernt, will er eine bessere Ehe führen. Doch was bedeuten seine Träume, in denen Sina blutüberströmt in einem Graben liegt? Als Christian entdeckt, dass sowohl sein Vater als auch seine Mutter die auf mysteriöse Weise verunglückten Eltern von Sina gekannt haben, passiert das Unfassbare: In einem Moment der Unachtsamkeit verliert er die Kontrolle über seinen Wagen – auf dem Beifahrersitz seine hochschwangere Frau …

Meine Meinung:
Ich habe schon einige Bücher von Petra Hammesfahr gelesen und war daher sehr gespannt auf den neuen Roman von ihr. Er wurde mir freundlicherweise vom Diana Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. 

Der Einstieg in das Buch ist mir sehr gut gelungen. Es konnte mich auf eine Art direkt fesseln, aber je weiter das Buch voranschritt, umso mehr hat es nachgelassen und konnte mich immer weniger begeistern. Ausserdem ist es relativ schnell in die übersinnliche Richtung abgedriftet, womit ich leider gar nichts anfangen konnte. 

Ich muss leider sagen, dass dies mit Abstand der schwächste Roman der Autorin ist. Es war auch alles total unrealistisch und aus der Luft gegriffen, so dass es für mich einfach nicht die richtige Lektüre war.

Daher komme ich schweren Herzens zu dem Schluss, dass ich das Buch nicht weiter empfehlen kann. Für mich war es ein Flop, es hat mich nach einer kurzen Zeit der Spannung einfach nur noch gelangweilt und ich kann dem Buch daher nur schwache 3 Sterne geben. 




Montag, 6. Februar 2017

All the pretty Lies Erkenne mich von M. Leighton



€ 8,99 [D] inkl. MwSt. 

CHF 11,00* 
(* empf. VK-Preis) 

eBook (epub)ISBN: 978-3-641-17105-6

NEU 

Erschienen: 14.11.2016 
Dieser Titel ist lieferbar.



All the Pretty Lies

Nichts in ihrem Leben hätte Sloane und Hemi darauf vorbereiten können, was sie miteinander entdecken: Besessenheit und Verstörung, Liebe und Besitzergreifen. Doch was sie vergeblich suchen werden, ist eine Zukunft. Bisher nimmt es keiner von beiden mit der Wahrheit genau. Und schon bald müssen sie feststellen, dass der Teufel im Detail steckt. Im Detail und in den Lügen. Wie weit werden zwei Menschen für die Liebe gehen?
Meine Meinung:
Ich habe das Buch eigentlich durch Zufall entdeckt. Kurz vorher habe ich mein erstes Buch der Autorin gelesen und war total begeistert, nämlich Addicted to you. Dann habe ich gesehen, dass es gerade aktuell eine neue Reihe gibt. 
Das Cover gefällt mir auch richtig gut, passen später auch sehr gut zusammen als Reihe im Regal. 
Der Einstieg in das Buch ist mir wieder sehr leicht gefallen, der Schreibstil ist total flüssig und hier fand ich die Charaktere Sloane und Hemi von Anfang an einfach nur toll. Ich konnte gar nicht mehr aufhören, zu lesen. 
Dieses Buch beinhaltet wie bei vielen anderen New Adult Romanen nicht nur Liebe und Erotik, sondern auch einen größeren Anteil Spannung, was mir sehr gut gefallen hat. Ausserdem konnte das Buch mit einigen überraschenden Wendungen aufwarten, welche es dann zu einem Pageturner gemacht haben. 
Zum Aufbau kann ich noch sagen, dass es immer abwechselnd aus Sloanes und Hemis Sicht geschrieben ist, was es interessant und abwechslungsreich gemacht hat. 
Alles in allem hat mir der Auftakt dieser neuen Reihe sehr gut gefallen. Von mir bekommt das Buch auf jeden Fall eine klare Kauf- und Leseempfehlung und sehr gute 4,5 Sterne. Ich bin gespannt auf die weiteren Teile. 



Sonntag, 5. Februar 2017

Angstmädchen von Jenny Milewski



€ 13,99 [D] inkl. MwSt. € 14,40 [A] |  CHF 19,50* 
(* empf. VK-Preis) 

Paperback, KlappenbroschurISBN: 978-3-453-43880-4

NEU 
Erschienen: 09.01.2017 

Die junge, schüchterne Malin zieht in ein Studentenwohnheim ein. Zu ihrer großen Freude bekommt sie das einzige Zimmer, das über eine Badewanne verfügt. Doch dann erfährt sie, dass sich darin ein Mädchen namens Yuko die Pulsadern aufgeschnitten hat. Kurz darauf findet Malin Haarbüschel, die nicht von ihr stammen können, und als sie eines Nachts eine blasse Gestalt sieht, wird ihr klar, dass etwas in ihr Leben getreten ist, das sie nicht mehr loswird. Etwas, das ihr Angst macht – das auf sie wartet – wo immer sie auch hingeht …
Meine Meinung:
Ich bin durch das tolle Cover auf das Buch aufmerksam geworden, der Titel hat meine Neugier auf einen neuen Thriller geweckt. Allerdings muss ich sagen, dass das Buch meiner Meinung nicht wirklich in das Genre Thriller passt. Wenn ich vorher gewusst hätte, dass es so dermaßen in eine andere Richtung geht, hätte ich nicht zu diesem Buch gegriffen. 
Der Einstieg in die Geschichte ist mir durchaus leicht gelungen, es fing auch direkt sehr spannend an. Es hat dann aber eine Wendung genommen, die mir so gar nicht gefallen hat. Es hat sich mehr zu einem Jugend-Geister-Roman entwickelt als zu einem Thriller. 
Die Hauptprotagonistin Malin hat mir leider auch gar nicht gefallen, sie war ständig so in Selbstmitleid versunken, dass es schon genervt hat. 
Ich bin mit der Geschichte einfach nicht warm geworden, so dass ich sagen muss, dass ich mir auf jeden Fall mehr von dem Buch versprochen hatte. Auch das Ende konnte mich nicht begeistern. 
Alles in allem muss ich leider sagen, dass mir das Buch nicht gefallen hat. Von daher kann ich hier leider auch keine wirkliche Kauf- und Leseempfehlung geben. Wer aber gerne über etwas gruselige Geistergeschichten lesen möchte, wird vielleicht seine Freude an dem Buch haben. Ich habe einen Thriller erwartet und diesen leider nicht bekommen. Von mir bekommt das Buch 3 Sterne.