Mittwoch, 17. Mai 2017

Ragdoll Dein letzter Tag von Daniel Cole


  • Kriminalroman 

    • Taschenbuch
    • Klappenbroschur
    • 480 Seiten
    • 14,99 €
    • Ragdoll
    • Aus dem Englischen übersetzt von Conny Lösch.
    • ISBN-13 9783548289199
    • Erschienen: 27.03.2017
    •  
    • Aus der Reihe "Ein New-Scotland-Yard-Thriller"
    • Band 1


    Der neue Bestsellerautor Daniel Cole sorgt für einzigartige Spannung, die süchtig macht.



    Der umstrittene Detective William Oliver Layton-Fawkes, genannt Wolf, ist nach seiner Suspendierung wieder in den Dienst bei der Londoner Polizei zurückgekehrt. Wolf ist einer der besten Mordermittler weit und breit. Er dachte eigentlich, er hätte schon alles gesehen. Bis er zu einem grausigen Fund gerufen wird. Sechs Körperteile von sechs Opfern sind zusammengenäht zu einer Art Lumpenpuppe, einer »Ragdoll«. Gleichzeitig erhält Wolfs Exfrau eine Liste, auf der sechs weitere Morde mit genauem Todeszeitpunkt angekündigt werden. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt, doch der Ragdoll-Mörder ist der Polizei immer einen Schritt voraus. Und der letzte Name auf der Liste lautet: Detective William Oliver Layton-Fawkes ...

    Meine Meinung:

    Ich bin durch das absolut coole Cover auf das Buch aufmerksam geworden, es ist ein richtiger Eyecatcher. Vielen Dank an den Ullstein Verlag für das Rezensionsexemplar, das ich zur Verfügung gestellt bekommen habe. 

    Der Einstieg in das Buch ist mir auch sehr gut gelungen, ich hatte dennoch im Laufe des Buches mit dem Schreibstil etwas Probleme, kann aber nicht wirklich sagen, woran es lag. 

    Der Ermittler William Oliver Layton-Fawkes (was für ein Name), genannt Wolf, hat mir sehr gut gefallen. Er ist genauso speziell wie sein Name. Sehr gut gefallen hat mir auch der neue eher unerfahrene Mitarbeiter, Alex Edmunds, der oft unterschätzt wurde und sich aber schnell mit viel Eifer ins Team einfügt. 

    Ich muss sagen, die Story war sehr interessant und auch der Ermittler war mal was ganz anderes, aber aus irgendeinem Grund konnte mich das Buch nicht so komplett packen, für mich hatte es doch einige Längen, die das Lesen ein wenig gestört haben. 

    Und obwohl dies ein Krimi/Thriller ist, hat der Autor es geschafft, ein wenig Humor zwischendrin einfließen zu lassen, was mir sehr gut gefallen hat. 

    Zum Ende hin gab es doch die eine oder andere überraschende Wendung, mit der ich nicht gerechnet hätte und das Ende war für mich auch ein wenig offen gestaltet, so dass ich schon sehr auf den 2. Teil dieser neuen Reihe gespannt bin. 

    Alles in allem hat mir das Buch mit toller Story und interessantem Ermittler schöne Lesestunden bereitet, so dass ich hier auf jeden Fall eine Kauf- und Leseempfehlung aussprechen kann. Vielleicht kann mich die Fortsetzung der Reihe dann ja komplett packen. Von mir bekommt der Auftakt dieser Reihe 4 Sterne. 


    Keine Kommentare:

    Kommentar veröffentlichen